0

MADSEN – veroeffentlichen neues Musikvideo ’Bumm! Bumm! Bumm!’ feat. KOENIG BORIS

Die deutschen Alternative Rock-Helden MADSEN haben heute das Musikvideo zu ihrem brandneuen Song ‚Bumm! Bumm! Bumm!‘ feat. KÖNIG BORIS (FETTES BROT) veröffentlicht.

Schaut es euch jetzt hier an: https://youtu.be/l6OBfsRo00k
Holt euch den neuen Song hier: https://Madsen.lnk.to/BummBummBumm

MADSEN haben einen Song geschrieben, gemeinsam mit König Boris, seines Zeichens Mitglied der Band FETTES BROT. Darüber, wie das Jahr 2017 in seinem Wahnsinn immer neue Formen annimmt, aber auch darüber, dass es wichtig ist, Haltung einzunehmen. MADSEN haben sowas schon immer gemacht. Von Kinderbeinen an, z.B. in Gorleben beim Widerstand gegen Atommüll oder jüngst in Jamel (Mecklenburg-Vorpommern) bei einem Festival gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Jahr 2016.

Auch heute ist das so, da eine Hälfte der Welt zusieht, was zum Kuckuck die andere gerade wieder anstellt. So ist das oft mit den Menschen. Rechtsradikalismus, Ungerechtigkeit, Terror. Manch einer fühlt sich sprach- oder fassungslos. Ein bisschen als würde er „rückwärts durch eine Hecke gezogen“ werden. Ein etwas übertriebenes Bild, andererseits kann man manch Realität, so scheint‘s, im Moment überhaupt nicht überbieten. Und gegen all das Negative muss man dann halt irgendwann etwas tun: die richtige Haltung einnehmen, zum Beispiel.

Die Band MADSEN und König Boris sehen das alles ganz ähnlich und so entsteht mit ‚Bumm! Bumm! Bumm!‘ ein Song, der uns ein wenig daran erinnert, nicht allzu lange damit zu warten, die Stimme gegen Dummheit und Machtmissbrauch zu erheben. Ob zum G20-Gipfel oder den bevorstehenden Bundestagswahlen – jetzt ist die Zeit dafür.

Sämtliche Einnahmen aus ‚Bumm! Bumm! Bumm!‘ gehen in gleichen Teilen an Amnesty International und Pro Asyl.

facebooktwitter

0

MADSEN – unterschreiben bei Arising Empire

Arising Empire hat mit großer Vorfreude auf die künftige Zusammenarbeit die deutsche Alternative Rock-Band MADSEN in ihren Künstlerstamm aufgenommen.

„Wir freuen uns, dass wir MADSEN für uns gewinnen konnten“, sagte Tobbe Falarz, CEO Arising Empire. Mitbegründer und Nuclear Blast CEO Markus Staiger fügt hinzu: „MADSEN zählen zu meinen absoluten Lieblingsbands, wir blicken mit großer Spannung und Erwartung in die Zukunft!“

Auch Bandmanager Diak Haring gefällt die neue Zusammenarbeit: „Mit zwei erfolgreichen Veröffentlichungen sind wir dankbar für die tolle Zeit bei FOUR MUSIC. Jetzt gehen wir mit Arising Empire neue und etwas andere Wege und wollen hier natürlich an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen.“

Die Band aus dem Wendland blickt bereits auf sechs erfolgreiche Alben zurück, allein fünf davon enterten die Top 10 der offiziellen Albumcharts! Die letzten beiden (»Wo Es Beginnt«, 2012 »Kompass«, 2015) zählen zu den erfolgreichsten Veröffentlichungen der Rockformation und konnten sich jeweils in den Top 5 positionieren. »Wo Es Beginnt« schaffte es gar auf Rang 2 der Hitliste! Zudem entwickelte sich MADSEN mit den Jahren zu eine der herausragendsten Live-Bands des Landes und wurde zu einem sehr gefragten Act in der hiesigen Festivallandschaft.

„Nach spannenden Jahren mit Universal und Four Music, folgt nun eine neue Herausforderung mit einem CEO, der genauso häufig auf unseren Konzerten war, wie Mitglieder aus unserem Fanclub. Das kann nur gut werden! Die ersten Songs sind bereits geschrieben, das Studio ist gebucht, wir freuen uns auf das neue Album“, so Sebastian Madsen.

Die Veröffentlichung des neuen Albums mit einhergehender Tournee soll Anfang 2018 erfolgen, erste Songs sind im Herbst diesen Jahres zu erwarten.

facebooktwitter