0

Pre-Order fuer »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll« Blue-Ray gestartet!

Andy Brings, Frontmann, Sänger und Gitarrist der Band DOUBLE CRUSH SYNDROME startet heute mit dem Pre-Order seines in Eigenregie produzierten Films »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll« auf Blue-Ray. Ein Film über die Suche nach der eigenen Wahrheit, von und mit Andy Brings featuring SKID ROW, Doro Pesch, Tom Angelripper (SODOM), Liz Baffoe u.v.m.

Bestellt euch »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll« auf Blue-Ray hier vor: https://FullCircle.lnk.to/BluRay
Offizieller Film Trailer 2018 »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll«https://youtu.be/pbe9ewDB4NE

„Wenn ich geahnt hätte, was ich mit meiner Filmidee alles ins Rollen bringe… aber darauf kann man sich nicht vorbereiten. Das Universum hat die Idee von Tag eins an geliebt und supportet, und ein weiterer Höhepunkt war sicherlich der DOUBLE CRUSH SYNDROME Videodreh mit Scotti Hill von SKID ROW in London. Wir sind mittlerweile gut befreundet, aber trotzdem musste ich mich innerlich permanent kneifen, als wir zusammen ‚Riot Act‘ performt haben. Es ist alles wahr und echt, so wie der Film. Ich bin sehr stolz.“ – Andy Brings

FULL CIRCLE – Weltpremiere in Essen »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll«https://youtu.be/scCQZokLC9Y

DOUBLE CRUSH SYNDROME feat Scotti Hill (SKID ROW‚Riot Act‘
Single zum Film »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll«: https://youtu.be/EIkegdQno8U

Du bist nicht allein!
Eine Idee wird geboren, entdeckt die eigene Welt und alle Türen öffnen sich. „Das Universum hat diesen Film von Anfang an geliebt, die Geschichte des Films ist die Geschichte des Films.“, sagt Andy Brings, Frontmann von DOUBLE CRUSH SYNDROME, ehemaliger Gitarrist von SODOM, ENFANT TERRIBLE und Rock´n´Roll Tausendsassa. Entstanden in einem kleinen Team aus 4, später 5 Leuten, finanziert mit eigenen Mitteln und einer erfolgreichen Crowdfundingkampagne feierte der Film exakt ein Jahr nach Grundsteinlegung am 12.9.2018 seine umjubelte Weltpremiere in der ausverkauften Lichtburg in Essen, vor 1200 begeisterten Zuschauern. Zwei bundesweite, erfolgreiche Screenings in den Kinos der Cinestar Multiplex Kette bescherten dem Herzblutprojekt aus dem Stand Kultstatus.
Brings: „Es geht nicht primär darum, WAS ich nach dem Rauswurf bei Sodom im Jahre 1994 gemacht habe, sondern WIE und WARUM ich es tat. Mehr noch: Wie ticken meine Freunde und Weggefährten wie Doro, Tom und meine Idole SKID ROW, aber auch die Könner abseits des Rampenlichts? Welche Schnittmengen gibt es? Ich wollte Machern und Durchhaltern Tribut zollen und ein Denkmal setzen, für den Weg, den sie gegangen sind, und gleichzeitig anderen Menschen Mut machen, sie inspirieren und ein zeitloses Nachschlagewerk an die Hand geben, wenn alles mal wieder aussichtslos scheint.“
Buchautor Christian Krumm („Kumpels in Kutten“, „Traumschrott“) beschreibt es wie folgt:
„Die Botschaft ist nicht schwer, wird im Film immer wieder, mit unterschiedlichen Facetten, wiederholt: Höre auf dein Herz, egal was andere sagen. Lass dich von dir und dem, was du liebst, immer wieder inspirieren, egal wie verzweifelt du in manchen Momenten auch bist. Sei stark, steh auf, kämpfe, bleib dir treu. Du bist nicht allein!“
Diese Botschaft ist der eigentliche Star des Films. Ich glaube, selten in der Musikgeschichte ist ein Musiker in einem Werk über sein Leben als Person so stark in den Hintergrund getreten. Das ist es, wofür Andy Brings steht, wenn er sagt „Ich bin ein Musiker aus der zweiten Reihe“. Aber was er zu sagen hat, ist Front-Stage-würdig, Wacken bei Dämmerung, 75000 Leute. Denn für diese Botschaft tut er alles, kehrt sein Innerstes nach außen, zieht blank vor allen Leuten. Das ist Rock ‘n‘ Roll.
Dieser Film ist nichts für Skandalnudeln und Klatschmäuler, die sich an intimen Details über Andere aufgeilen, um sich darüber aufzuregen und ihre eigene Unzulänglichkeit zu vertuschen. Dieser Film ist für Menschen mit Selbstzweifeln, Eigenreflektion, einer Lebensvision, die ihnen alles abverlangt, harte Arbeiter, die ihren Lohn nicht immer bekommen, sondern ihn auch oft aus dem ziehen müssen, was ihnen ihr Traum selbst bedeutet. In diesem Film sagt Andy Brings: „Hey, ich bin wie ihr. Ihr seid nicht alleine!“
Dieser Film ist der Sieg eines Menschen und Künstlers über seine Selbstzweifel. Und jedem, der ihn nicht persönlich kennt, möchte ich sagen: Nach dem Film kennt ihr ihn. Er ist nicht anders. Egal, wann und wo ihr ihn einmal trefft, er wird genauso sein. Und wenn ihr ihn trefft und euch der Film gefallen hat, so geht hin und sagt es ihm. Sagt ihm, dass der Film euch inspiriert hat und dass er das ausgesprochen hat, was ihr selbst fühlt. Wenn ihr das tut, dann wird ihm das nicht viel weniger bedeuten, als die Tour mit SKID ROW, die der Nukleus für seinen Film war. Deswegen ist »FULL CIRCLE – Last Exit Rock´n´Roll« einer der bemerkenswertesten Filme, die ich jemals gesehen habe.


More info:
www.facebook.com/andy.brings
www.instagram.com/andy.brings

facebooktwitter

0

ANY GIVEN DAY veroeffentlichen neues Album »Overpower«!

Die Metal Shooting Stars ANY GIVEN DAY aus dem Herzen des Ruhrgebiets veröffentlichen heute ihr brandneues und von den Kritikern stark gelobtes Album »Overpower«. Das Album ist ab sofort überall erhältlich! Zur feier sind die Jungs im April auf ihrer großen Album Release-Tour durch Deutschland unterwegs und haben zwei Signing-Sessions/Release-Partys für euch am 16.03. und 20.03 diesen Monat parat!

Als CD, Vinyl und limitiertes deluxe edition Boxset erhältlich!
Kauft euch das neue Album »Overpower« jetzt hier: https://AnyGivenDay.lnk.to/Overpower

„We couldn’t be more proud of our new studio album. We’ve put all of our heart and energy in this record and we hope you will love it and feel it as we do!“ – ANY GIVEN DAY

Pressestimmen:

„Harte Riffs und mitreißende Refrains“ – metal.de

„…plakativ könnte man die Ruhrpöttler mit „Overpower“ als deutsche Antwort auf Five Finger Death Punch bezeichnen, die ähnlich eingängig zu Werke gehen (…) – besonders die beiden Singles ´Loveless´ und ´Savior´ (der Chorus hat was von Evergrey) sind grandios. „Overpower“ ist der nächste große Schritt!“ – Marcus Schleutermann Rock Hard

„Auch für den internationalen Wettbewerb bringt „Overpower“ alles mit, was es braucht, um Hörer zu überzeugen und mitzureißen. Für den Moment treiben ANY GIVEN DAY ihren Modern-Metalcore-Ansatz auf die Spitze. Es bleibt abzuwarten, wie ihr weiterer Entwicklungspfad aussehen wird. Bis dahin: genießen!“ – Arne LEGACY 

„… machen insgesamt mächtig Eindruck und manifestieren den steilen Aufstieg von ANY GIVEN DAY zu einem der ganz großen Acts im Metalcore.“ – Dieter Hübing Sonic Seducer

„In diesen Tagen erscheint mit „Overpower“ das dritte Album. Es verbindet brutale Aggression mit eindringlichen Melodien. Die Scheibe lebt von knallenden Gitarrenriffs, dem Blitz und Donner von Bass und Schlagzeug sowie der einzigartigen Stimme von Vokalist Dennis Diehl, der growlen und sauber singen kann. Der Mann von der Statur eines Obelix (ungelogen!) ist ein Riesentalent.“ – Henning Richter SCHALL Magazin

„Fazit: Überwältigend. Overpower hat das Potential, die Replay-Taste zu überfordern.“ – Martina Wutscher / ORKUS!

Milton Keynes HEART OF A COWARD und TENSIDE aus München werden die Band auf ihren fünf Shows durch Deutschland begleiten! Zusätzlich haben die Jungs eine weitere Show in der Schweiz hinzugefügt.

»ANY GIVEN DAY Release Tour 2019«
Plus Special Guest HEART OF A COWARDTENSIDE
29.03.2019 Aarau, Kiff (CH)
10.04.2019 Hamburg, Logo *SOLD OUT
11.04.2019 Berlin, Musik & Frieden
12.04.2019 Frankfurt, Das Bett ‚SOLD OUT
13.04.2019 Oberhausen, Impericon Festival
14.04.2019 München, Backstage Halle

Tickets: http://geni.us/AnyGivenDayTour

Signing-Session/Release Partys an folgenden Tagen:
16.03.2019 – 18:00 Uhr:
EMP Leipzig
Brühl 10
04109 Leipzig

16.03.2019 – 23:00 Uhr
Morecore Party
Moritzbastei
Kurt-Masur-Platz 1
04109 Leipzig

20.03.2019 – 17:00 Uhr
EMP Essen
Limbecker Str. 6
45127 Essen

Mehr von »Overpower«:
‚Lonewolf‘ offizielles Video: https://youtu.be/yvSpsglO2Bk
‚Loveless‘ offizielles Video: https://youtu.be/2cpaHJY0rpE
‚Savior‘ offizielles Video: https://youtu.be/Z1C4lrcQBZw

»Overpower« tracklist:
01. Start Over
02. Loveless
03. Savior
04. Taking Over Me
05. Lonewolf
06. Devil Inside
07. Sure To Fail
08. In Deafening Silence
09. Whatever It Takes
10. Fear
11. Never Surrender

Auch wenn sie aus Deutschland kommen, so leben ANY GIVEN DAY doch den amerikanischen Traum. 2012 gegründet, haben sie 2014 mit dem Debüt »My Longest Way Home« (#28 in den deutschen Album Charts) bereits für großes Aufsehen sorgen können und mit ihrem 2016er Album »Everlasting« (#14 in den Charts) gezeigt, dass sie mehr als nur ein Internet-Phänomen sind. Heute können ANY GIVEN DAY auf unzählige Tourneen und Shows auf Bühnen jedweder Größe mit Genre-Koryphäen wie CALIBANBURY TOMORROWTRIVIUM oder SUICIDE SILENCE sowie euphorische Publikumsreaktionen und eine exponentiell angewachsene Gefolgschaft blicken, die die Band bei jeder sich bietenden Gelegenheit frenetisch feiert.

Auf »Overpower« haben ANY GIVEN DAY ihren einzigartigen Mix aus unaufhaltbarer Brutalität, eindringlichen Melodien und unglaublicher Catchiness perfektioniert. Umgeben von dem großartigen musikalischen Können seiner Bandkollegen, lehrt der einmalige Dennis Diehl (Sänger, Growls & Clean) mit seiner einzigartigen Stimme und epischen Gesangslinien jeden amerikanischen Radio-Rock-Sänger das Fürchten. Nehmt egal welchen Song des Albums und ihr bekommt walzende in-die-Schnauze-Modern-Metal-Gewalt mit epischen Spannungsbögen, die die Basis für die Klasse von »Overpower« bilden – und dabei immer eine aufbauende, positive Message bereithalten.

Die ersten beiden Singles, ‚Savior‘ und ‚Loveless‘ handeln nicht nur – auf ihre eigene, unverwechselbare Weise – davon, in sich zu gehen oder sich zu befreien; sie stehen auch ziemlich genau dafür, worum es auf »Overpower«in dessen Gänze geht; musikalisch wie auch lyrisch. So auch im außergewöhnlichen, heftigen und zugleich motivierenden Track ‚Lonewolf‘„Metaphorisch in der Gestalt des Wolfes dargestellt, geht es um einen Aussenseiter, der von der Gruppe ausgeschlossen wurde und sich alleine durchbeissen muss. Dieses Thema ist heutzutage leider keine Seltenheit, was uns dazu bewegte, es in einem Song anzusprechen.“

Absolute musikalische Gewalt, echte Emotionen und eine einzigartige, frische Herangehensweise an harte moderne Musik sind es, was ANY GIVEN DAY ausmachen und was sie wie keine zweite Band können.

»Overpower« ist programmatisch. »Overpower« ist das perfekte Album.

ANY GIVEN DAY sind:
Dennis Diehl | Gesang
Andy Posdziech | Gitarre
Dennis Ter Schmitten | Gitarre
Michael Golinski | Bass
Raphael Altmann | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/AnyxGivenxDay
www.instagram.com/anygivenday
https://anygivenday.eu

facebooktwitter

0

BREATHE ATLANTIS veroeffentlicht neues Musikvideo ’Savage‘ und startet Tour mit TO THE RATS AND WOLVES heute!

Die deutschen Alternative Rock Newcomer BREATHE ATLANTIS veröffentlichen ihr neues Musikvideo zu ‚Savage‘von ihrem aktuellen Album »Soulmade«. Die band ist ab heute als Support ihrer Label-Kollegen TO THE RATS AND WOLVES auf deren Headline und Release-Tour unterwegs.

Schaut euch das neue Musikvideo zu ‚Savage‘ hier an: https://youtu.be/mg4_V6FOiU8
Kauft und/oder streamt euch das Album »Soulmade« hier vor: https://BreatheAtlantis.lnk.to/Soulmade

»CHEAP LOVE EUROPEAN & UK RELEASE TOUR 2019«
w/ SPECIAL GUESTS BREATHE ATLANTIS FLASH FORWARD
15.03 DE  Hamburg – Knust
16.03 DE  Berlin- Bi Nuu
22.03 UK  London- Biston Music Room
23.03 UK  Manchester- Deaf Institute
27.03 DE  Stuttgart – Universum
28.03 DE  Munich – Backstage Halle
29.03 AT  Wien – Chelsea
30.03 CZ  Prague – Nova Chmelnice
03.04 CH  Zurich – Dynamo
04.04 DE  Frankfurt – Das Bett
05.04 DE  Cologne – Essigfabrik
06.04 NL  Amsterdam – Melkweg

Tickets: http://bit.ly/2MJOolX

Die Band veröffentlichte im Januar diesen Jahres ihr brandneues Album »Soulmade«!

Pressestimmen:

EMP:
„Breathe Atlantis liefern ein modernes Alternative Rock/Post-Hardcore Album ab, das qualitativ vergleichbar mit den Frühwerken von 30 Seconds To Mars, My Chemical Romance und Linkin‘ Park ist. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!“

FUZE:
„Qualitativ hochwertiges Album, dem man die Leidenschaft, die dahintersteckt, auch anhören kann.“

LEGACY:
„Ein Professionalitätslevel, vor dem man den Hut ziehen muss und das selbst im internationalen Maßstab mithalten kann.“

Mehr von »Soulmade«:
Schaut euch die dritte Single ‚Everyone Else‘ hier an: https://youtu.be/JeCp-78cjI4
Schaut euch die erste Single ‚Cold‘ hier an: https://youtu.be/UQPBj7Yd1_Y
Schaut euch die erste Single ‚My Supernova‘ hier an: https://youtu.be/IFw26kKskM8
Schaut euch das Making-Of zu ‚My Supernova‘ hier an: https://youtu.be/hOtZ4fhz9lQ
Schaut euch das Track by Track Video zu »Soulmade« hier an: https://youtu.be/Kn3t7ioaIOI

»Soulmade« tracklist:
1. My Supernova
2. Cold
3. Don’t Need You Now
4. Fall
5. Spirit
6. I Think It Isn’t Fair
7. Soulmade
8. Savage
9. At Night
10. Addiction To The Worst
11. Everyone Else

Eine frische Symbiose aus R’n’B inspirierten Vocallines mit roughem Rock ist seit ihrer letzten Platte, welche bisher allein auf Spotify mehr als 1.000.000 Plays einfahren konnte, zum Markenzeichen avanciert. Mit erfolgreichen Singles wie ‚Lost‘ und dem dazu in New York City entstandenen Musikvideo konnten die vier Musiker neben neuen Fans in Europa und Amerika auch Freunde des Genres in Japan & Russland für sich gewinnen.

Ihr neues Werk »Soulmade« wurde u.a. in enger Zusammenarbeit mit dem US-Produzenten Dan Korneff(PARAMORE, MY CHEMICAL ROMANCE, PAPA ROACH, A DAY TO REMEMBER) geschaffen und zeigt, wie die Band und ihr Sound mit ihr gereift sind: „Es war uns besonders wichtig, die Songs nicht in eine bestimmte Richtung zu drücken, sondern sie so natürlich wie möglich reifen zu lassen“, erzählt Frontmann Nico Schiesewitz„Bei diesem Album haben wir uns weniger an ein starres Konzept gehalten, sondern den Fokus vollends auf die Qualität der einzelnen Tracks gelegt. Für uns zählte dieses Mal also besonders eine Sache: Emotionen!“

Mit ihrer facettenreichen Zusammenstellung an Songs schaffen es BREATHE ATLANTIS, einen Mix aus brandaktueller Gitarrenmusik und rockigen Stadienhymnen zu kreieren. „Das Album war ein Monster-Projekt. Wir haben nach einem sehr langen Prozess des Schreibens schließlich aus über 30 Tracks die Top Elf ausgewählt. Es gibt also keine Filler – sondern nur potentielle Singles.„, sagt Schlagzeuger Markus Harazim.

Neben der Liebe für die Arbeit im Studio schlägt das Herz der Band aber auch für die Bühne. Bassist Jan Euler:„Es gibt kein schöneres Gefühl, als das, woran man so lange gefeilt und geschliffen hat, endlich auf die Straße und zu den Leuten zu bringen.“

Natürlich sind die Jungs – auch was das Live-Geschäft angeht – gut aufgestellt: Nach unzähligen Shows mit Größen wie SUM 41, MEMPHIS MAY FIRE, ATTILA, BURY TOMORROW, CALIBAN oder SLAVES, mehreren erfolgreichen Deutschlandtouren mit u.a. ANY GIVEN DAY, TO THE RATS AND WOLVES sowie zahllosen Festivalauftritten, waren BREATHE ATLANTIS auch außerhalb Deutschlands ausgesprochen präsent. GitarristJoschka Basteck erinnert sich: „Mein absolutes Highlight der letzten Festival-Saison war definitiv der Gig als einer der Main-Acts bei einem Benefiz-Festival in Russland – 15.000 feiernde Zuschauer für eine gute Sache, für genau solche Momente machen wir Musik!“

Mit »Soulmade« zeigen BREATHE ATLANTIS, welches Potential wirklich in ihnen steckt. Die eingängigen Songs – gepaart mit ehrlichen Emotionen – lassen die vier Musiker mit großen Erwartungen auf die Zukunft schauen.

BREATHE ATLANTIS sind:
Nico Schiesewitz | Gesang
Joschka Basteck | Gitarre
Jan Euler | Bass
Markus Harazim | Schlagzeug


Mehr Info:
http://www.breatheatlantis.com
https://www.facebook.com/breatheatlantis
https://www.instagram.com/breatheatlantisofficial

facebooktwitter

0

DEADTHRONE unterzeichnen Vertrag mit Arising Empire und veroeffentlichen brandneue Single ’FEEL‘!

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des starken britischen Metalcore Newcomer DEADTHRONE. Willkommen in der Familie! Nach der erfolgreichen und in höchsten Tönen gefeierten Single ‚Our Legacy‘ veröffentlicht das Manchester Quartett nun das Musikvideo zu ihrem brandneuen Werk, ‚FEEL‘!

Schaut euch die Single ‚FEEL‘ hier an: https://youtu.be/A15J2qAh6VQ
Kauft und/oder streamt euch den Song: https://Deadthrone.lnk.to/FEEL

„We are extremely pleased to have joined the Arising Empire family alongside many great artists. ‚FEEL‘ marks the first step in our journey with Arising Empire, and we’re excited to have them join us for the ride. We have huge things planned and we can’t wait to share everything else we’ve been working on with the world!“ – DEADTHRONE

DEADTHRONE sind vier Musiker aus dem großen Manchester, die sich durch die Liebe zur härteren Musik kennen lernten.

DEADTHRONE gründeten sich 2016 aus der Asche der bisherigen Band von Chris und Benj, die sich zu ihrer Zeit in der Universität zusammenschloss. Nachdem sie also schon einmal zusammen in einer Band spielten, vereinigten sie sich nun unter dem Namen DEADTHRONE und rekrutierten weitere seelenverwandte Musiker aus der Umgebung um ihre Reihen zu füllen. In einer Industriestadt die die Welt verspricht aufgewachsen, aber missachtet wer nicht die nötigen Mittel parat hat, ist ihre Musik stark von ihren gemeinsamen emotionalen Erfahrungen dort geprägt. 
Mit ‚This Isn’t Over Yet‘ starteten DEADTHRONE schließlich mit einem guten Fundament und festigten ihren Stand in der britischen Metalszene. Mit zunehmender Beliebtheit online, sowie auf Live-Shows, begann die Band an ihrer Debüt-EP »To Hell & Back« in den Foxhound Studios zu arbeiten. Die Songs der EP sind die Momentaufnahmen aus dem Leben der Band, sowohl die Bewältigung von Problemen und Beziehungen in ihrem persönlichen Leben, sowie das Aufwachsen in der Welt um sie herum. Ihr wohl offenkundigster, politischster Song ‚Our Legacy‘ von ihrer EP und über Dreambound auf YouTube veröffentlicht wurde schon über eine millionen Mal gestreamt.

DEADTHRONE sind:
Chris Bissette | Gesang
James Bolton | Gitarre/Gesang
Sam Clough | Gitarre
Benj Speight | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/deadthroneuk
www.instagram.com/deadthroneuk
www.deadthroneuk.bigcartel.com

facebooktwitter

0

FERRIS MC neues Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« ab sofort ueberall erhaeltlich sowie neues Musikvideo zu ’Fake News‘!

Sascha Reimann alias FERRIS MC macht jetzt Rock! Heute veröffentlicht er sein siebtes Studioalbum »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« und präsentiert zugleich das Musikvideo zu‚Fake News‘!

Kauft und/oder streamt euch das neue Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«hier: https://FerrisMC.lnk.to/WahrscheinlichNieWiederVielleicht
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Fake News‘ hier an: https://youtu.be/XZinoI43-Rs

Pressestimmen:

„Ob als Rapper, Rocker, Electro Ferris, Popper mit EDM Exzess bei Deichkind und nicht zu vergessen als Schauspieler – diese Mann kennt keine Grenzen.“ – Schall

„Für mich eine perfekte Mischung aus Rock und Punk. Wie Ferris sagt: Man fühlt sich wie 18. Rebellion, Aufstand, Laut.“ – Festivalstalker.de

„Was bei anderen wie eine Farce daherkäme, wirkt bei Ferris MC organisch und auf unvoreingenommene Weise ehrlich.“ – Kulturnews

„‚Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht‘ ist Pop-affiner Rock, kritisch gegenüber der Gesellschaft, politischen Anführern und auch sich selbst. Ein Album, dessen Entstehungsprozess und ganzes Sein Reimann in einer guten Zeit zeigt.“ – Westzeit

„Gemeinsam tobt man sich zwischen Pop, Punk, Indie und Crossover aus. Das wirkt nie albern oder aufgesetzt und gerade die stellenweise etwas härtere Gangart nimmt man Ferris MC ab und keineswegs übel.“ – Musix

FERRIS MC ist mitte März mit MADSEN noch auf zwei Shows seiner Album Release-Tour unterwegs.
15.03.              D         Frankfurt – Batschkapp
16.03.              D         Dusseldorf – Zakk

Als Nachholtermine für die ausgefallenen Release-Shows mit MADSEN stehen folgende Dates
26.04.19  D   Erlangen – E-Werk
03.05.19  D  Dresden- Alter Schlachthof
30.06.19  D  Erfurt – HDS
30.08.19  D  Magdeburg – Altes Theater

Er spielt außerdem zwei exklusive Releaseshows in Bremen und Hamburg!
12.03.             D         Bremen – Tower
14.03.             D         Hamburg – Molotow

Ebenso wird Ferris auf folgenden Festivals zu sehen sein!
13.06.19  AT  Novarock – Nickelsdorf
05.07.-07.07.19  D  Ruhrpott Rodeo – Hünxe

Mehr von »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«:
Schaut euch die neue Single ‚Für Deutschland Reicht’s‘ hier an: https://youtu.be/ZyvIi7HEE4Q
Schaut euch den Titelsong ‚Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht‘ hier an: https://youtu.be/3A62f1xG_iQ

Tracklist:
01. Allianz Der Außenseiter
02. Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht
03. Was Ist Aus Mir Geworden
04. Die Normalen
05. Für Deutschland Reicht’s
06. Shitstorm
07. Der Teufel Tanzt weiter
08. Scherben Bringen Glück
09. Krank
10. Mein Herz Hat ‘Ne Knarre
11. Amok Amok Amok
12. Niemandsland
13. Friedhof Der Kuscheltiere
14. Fake News

Der facettenreiche Allround-Künstler blickt auf eine vielseitige Karriere zurück. Stilbrüche und Genrewechsel gehörten für ihn schon immer dazu. So überraschte FERRIS MC bereits auf seinen ersten Soloalben »Asimetrie«(1999) und »Fertich!« (2001) mit ungewöhnlich harten Beats und Gitarrenriffs anstelle des gängigen Gangster-Rap-Klischees.
„Punkrock und Rap haben meine Jugend gleichermaßen geprägt, weshalb auch fast auf all meinen Platten mindestens ein Crossover-Track zu hören ist“, erklärt Reimann.
„Rap-technisch bin ich mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich mich nur noch wiederholen kann, um den Erwartungen gerecht zu werden. Doch so funktioniert Musik für mich nicht, denn ich muss mir selbst gerecht werden, um die nötige Energie freisetzen und ein gutes Album abliefern zu können.“

Typisch Ferris, denn obwohl viele Musiker dazu neigen, es sich früher oder später in einer Nische bequem zu machen, lässt er sich bis heute in keine Schublade pressen. Weder als Musiker noch als Schauspieler – seiner zweiten Leidenschaft. Während die ersten Jahre seiner Karriere voll und ganz im Zeichen des Hip Hops standen, war die zweite Dekade vor allem von der Electro-Formation DEICHKIND geprägt, deren festes Mitglied er von 2008 bis 2018 war. Mit »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« läutet FERRIS MC nun die Rock-Ära ein.

Schwer gefallen ist ihm die Umstellung auf den Gitarrensound nicht. Im Gegenteil, er scheint seine Wurzeln gefunden zu haben. „In den 80er-Jahren habe ich alles von den RAMONES über DIE ÄRZTE bis hin zuEXPLOITED abgefeiert“, blickt der gebürtige Rheinländer auf seine Jugend zurück.
„Ich war ein kleiner Punk, der schließlich selbst Musik machen wollte. Mit MADSEN im Studio zu stehen und diese Platte aufzunehmen, hat daher einfach nur Spaß gemacht. Ich fühlte mich plötzlich wieder wie 18 – frisch und unverbraucht.“
Die Indierocker haben das Album nicht nur produziert, sondern auch live im Studio eingespielt. Eine Zusammenarbeit, die beiden Seiten sehr viel Spaß gemacht hat.
Inhaltlich deckt FERRIS MC mit seiner neuen Platte ein buntes Themenspektrum ab. So spielt er mit persönlichen Nummern wie dem Titelsong ‘Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht’ und ‘Allianz Der Außenseiter’ auf seine Rolle des ewigen Underdogs an. Mit ‘Niemandsland’, dem einzigen Rap-Song des Albums, prangert er hingegen die vorherrschende Konsum- und Leistungsgesellschaft an. Auch musikalisch hat die Platte einiges zu bieten, denn neben ruhigeren Stücken wie ‘Der Teufel Tanzt Weiter’ geht es in ‘Shitstorm’ beispielsweise umso härter zur Sache.
„Ich habe das Album für Leute gemacht, die auf handgemachte Musik stehen und die bereit sind, sich völlig unvoreingenommen von meiner Vergangenheit, auf einen singenden und schreienden FERRIS MC einzulassen – der sein Rapper-Alter-Ego hinter sich gelassen hat“, fasst der Musiker sein neuestes Werk zusammen.
„Ich will nicht länger irgendein Image bedienen müssen, sondern Musik machen, die zu mir als Mensch passt. Es ist an der Zeit zu zeigen, wer ich wirklich bin.“
Der Studio-Zusammenarbeit mit MADSEN werden auf ihrer Lichtjahre-Tour 2019 auch einige Support-Shows vonFERRIS MC folgen. Also macht Euch bereit, denn die dritte Dekade des selbsternannten Freaks steht im Zeichen des Rocks!


Mehr Info:
www.facebook.com/ferrismachtlaut/
www.instagram.com/sascha.ferris.reimann_official/

facebooktwitter

0

ROYAL REPUBLIC veroeffentlichen brandneue Single ’Fireman & Dancer‘ und starten Vorverkauf fuer kommendes Album »Club Majesty«!

Schwedens Vier-Mann-Rock-Sensation und Partymaschinerie ROYAL REPUBLIC präsentieren mit Stolz ihr neuestes und wohl heißestes Mitglied ihrer Armada aus unermüdlichen Stimmungskrachern! Mit gewaltigen Gitarrenriffs in Form des Mount Everest, hämmernden Rythmen und Songtexten, die selbst Dr. Feelgood zum schwitzen bringen ist es deine Antwort auf, eigentlich – alles!
‚Fireman & Dancer‘ ist der erste Song aus den Toren ihres bevorstehenden Studioalbums »Club Majesty« – erhältlich am 31. Mai 2019.

Der Vorverkauf von »Club Majesty« startet HEUTE! Geh auf Nummer sicher und bestelle JETZT, bevor die Server explodieren:
https://RoyalRepublic.lnk.to/ClubMajestywe

Schaut euch die brandneue Single ‚Fireman & Dancer‘ hier an: https://RoyalRepublic.lnk.to/FiremanandDancerYTWE

ROYAL REPUBLIC wird »Club Majesty« live zu euch nach Hause bringen. Auf keinen Fall verpassen:

»Club Majesty« Festival Sommer 2019:
27.04.19  CH  Corvatsch – Frühlingsfest
31.05.-01.06.2019  CZ  Řevnice – Rockový Slunovrat 2019
05.-08.06.2019  SE  Norje, Sölvesborg – Sweden Rock Festival
10.06.19  SE  Stockholm – Gröna Lund
13.06.19  ES  Santiago de Compostela – O Son Do Camino Festival
15.06.19  UK  Donington – Download Festival
21.-23.06.2019  DE  Neuhausen ob Eck – Southside Festival
21.-23.06.2019  DE  Scheesel – Hurricane Festival
30.06.19  BGR  Plovdiv – Hills Of Rock
07.07.19  IT  Bologna – Sonic Park (Weezer Support)
12.07.19  IT  Bolzano – Rock Im Ring
16-17.08.2019  DE  Großpösna – Highfield Festival
16-17.08.2019  DE  Bonn – Green Juice Festival
Sa 31.Aug 19  FR  La Pommeraye – The City Trucks Festival

»Club Majesty« Headline Tour 2019:
18.10.19 UK  Norwich | Waterfront`
19.10.19 UK  Nottingham | Rock City
20.10.19 UK  Glassgow | Garage
22.10.19 UK  New Castle | University
23.10.19 UK  Hull | Welly
24.10.19 UK  Leeds – Brudenell Social Club
26.10.19 UK  Manchester – Academy 2
27.10.19 UK  Brimingham – O2 Academy 2
28.10.19 UK  Bristol – Trinity
30.10.19 UK  Southampton – Engine Rooms
31.10.19 UK  London – Electric Ballroom
01.11.19 NL  Eindhoven – Effenaar
03.11.19 FR  La Roche Sur Yon – Le Fuzz’yon
05.11.19 FR  Lyon – Cco
07.11.19 ES  Baercelona – Bikini
08.11.19 ES  Madrid – Sala Cool
09.11.19 ES  Bilbao – Kafe Antzokia
27.11.19 CH  Zurich – Dynamo
28.11.19 CH  Bern – Bierhubeli
29.11.19 AT  Vienna – Szene / Simm City
01.12.19 PL  Krakow – Kwadrat
02.12.19 PL  Warsaw – Stodola
03.12.19 CZ  Prague – Lucerna Velky Sal
05.12.19 HU  Budapest – A38 / Barba Negra
06.12.19 DE  Munich – Zenith
07.12.19 DE  Dresden – Schlachthof
09.12.19 DE  Wiesbaden – Schlachthof
10.12.19 FR  Paris – L’elysee Montmartre
11.12.19 NL  Amsterdam – Paradiso
13.12.19 DE  Cologne – Palladium
14.12.19 DE  Hamburg – Sporthalle
15.12.19 DE  Berlin – Columbiahalle
22.12.19 DE  Stuttgart – Porsche Arena

Sichert euch jetzt die Tickets:
https://RoyalRepublic.lnk.to/Tour2019WE

ROYAL REPUBLIC wollen nichts von „Guilty Pleasures“ wissen – sie kennen nur pures, völlig kompromissloses Vergnügen. Seit ihrer Gründung an der Malmöer Academy Of Music 2007 sind sie zu Schwedens gefragtestem Rock’n’Roll-Export geworden. Hier vermischen sich Gitarren-Riffs, große Melodien und turbogeladene Beats mit ureigener, vielseitiger und unnachahmlicher Lebensfreude. Dazu kommen ihre schicken Anzüge, von denen sich die meisten ihrer Zeitgenossen wünschen, dass sie ihnen genauso gut stehen würden. Die Band verknüpft den rohen Geist des Punk mit dem Hüftschwung James Browns und dem prahlerische Getue James Bonds. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie sich äußerst schwer kategorisieren lässt. ROYAL REPUBLICs Musik bringt einfach jeden zum Tanzen, als hätte man in der Lotterie gewonnen.

ROYAL REPUBLIC sind:
Adam Grahn | Gesang
Hannes Irengård | Gitarre
Jonas Almén | Bass
Per Andreasson | Schlagzeug


Weitere Infos:
https://RoyalRepublic.lnk.to/Facebookwe
https://RoyalRepublic.lnk.to/Instagramwe
https://RoyalRepublic.lnk.to/Twitterwe
https://RoyalRepublic.lnk.to/Homepagewe
https://RoyalRepublic.lnk.to/Youtubewe

facebooktwitter

0

FARMER BOYS veroeffentlichen Live-Video zu ’Fiery Skies‘!

Ihr Comeback-Album »Born Again« gelangte Anfang November 2018 bis auf Platz 58 der deutschen Charts, gefolgt von einer erfolgreichen Tour durch elf deutsche Clubs.
Kaum waren die FARMER BOYS von Ihrer Tournee zurück gekehrt, schon wurde der Blick nach vorne gerichtet und der nächste Schwung Tourdates angekündigt, ganz nach dem Motto „Nach der Tour ist vor der Tour“. Weitere 8 Städte stehen jetzt ab März auf dem Plan und führen die Band endlich auch wieder in schweizer Gefilde.

Die Stuttgarter Alternative Metal-Band um die drei Gründungsmitglieder Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) sowie die beiden Neuzugänge Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Düe (Keyboards) tritt dabei in folgenden Clubs auf:

»FARMER BOYS Born Again Tour 2019«
13.03.19       DE – Nürnberg / Der Cult
14.03.19       DE – Magdeburg / Factory
15.03.19       DE – Dresden / Beatpool
16.03.19       DE – Konstanz / Kulturladen
28.03.19       DE – Trier / Mengener Hof
29.03.19       DE – Essen / Turock
30.03.19       DE – Coesfeld / Fabrik
31.03.19       CH – Aarburg / Musikburg

Derzeit bereitet die Band sich auf die Shows vor und als besonderes Schmankerl für Ihre Fans haben die Jungs jetzt auch noch ein Live-Video von ‚Fiery Skies‘ aus dem Proberaum gezimmert.

Schaut euch das Live-Video zu ‚Fiery Skies‘ hier an: https://youtu.be/IVt87kcEh5g
Kauft euch das neuste Album »Born Again« hier: https://FarmerBoys.lnk.to/BornAgain

Die Band freut sich auf die kommenden Shows, Gitarrist Alex Scholpp zu dem Video:
“Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte unserer “Born Again” Tour im März und haben beim Proben einfach mal mitgefilmt und recorded, um unseren Fans einen kleinen Eindruck zu verschaffen, wie wir uns auf die Shows vorbereiten.
„Fiery Skies” von “Born Again” ist auch ein Track der Live immer fest in unserer Setlist ist und eine meiner Lieblings-Nummern vom Album- neben den anderen 20 Songs die wir spielen werden , haha!“

Der allgemeine Vorverkauf läuft auf Hochtouren, Konzerttickets erhaltet ihr hier:
https://www.myticket.de/farmer-boys-tickets-796.html
(Bzw. für die Schweiz dann hier:
https://www.starticket.ch/de/tickets/farmer-boys-20190331-2000-musigburg-aarburg

Mehr zu »Born Again«:
‚You and Me‘: https://youtu.be/y_VIfPByxiw
‚Faint Lines‘: https://youtu.be/UAI1S18mUFY
‚Revolt‘: https://youtu.be/a_AWGsLiLmQ
‚Tears Of Joy‘ : https://youtu.be/kTm0ot03HII

Schon mit der ersten »Born Again«-Single ‚You And Me‘ legen die FARMER BOYS ein sensationelles Comeback hin, zwei weitere Auskoppelungen sowie Festival-Auftritte beim Summer Breeze und Turock Open Air im Sommer bereiten die Veröffentlichung des Albums Anfang November minutiös vor. Das gelangt dann auf den 58. Platz in den deutschen Charts. Ganz klar: Er ist wieder da, der alte Zauber, der diese Band so unverwechselbar macht. Der große, triumphierende und die ganze Welt umarmende Gesang, das mal knackig harte, mal virtuose Gitarrenspiel, die dramatischen Keyboards, die pumpenden Drums. FARMER BOYS-Sänger Matthias Sayer kommentiert: „Dieses Album ist für uns viel mehr als ein Comeback: es ist ein Weg, unser Weg, Mission und Bestimmung zugleich. Die Jahre in der Ferne sind nun der Schlüssel für dieses große Kapitel.“

Die FARMER BOYS 2018 erscheinen als deutlich gereifte Songwriter, ihre Musik macht einen erwachsenen und ausgewogenen Eindruck, die Riffs und Melodien fließen viel mehr ineinander, ohne dass man Härte einbüßen oder zu viel Pop zulassen würde. Auch die Presse ist begeistert von den neuen Songs: Für das ‚Rock Hard‘ ist es „ein Comeback nach Maß und ganz großes Kino“, der ‚Metal Hammer‘ jubelt: „Schön, dass Ihr wieder da seid!“. Im deutschen Ableger von ‚Guitar‘ wird von „Gitarren-Bombast der Extraklasse“ gesprochen und das ‚Sonic Reducer‘urteilt: „Besser und hymnischer als je zuvor.“ 

Bereits in den Neunzigern schreibt die Band internationale Musikgeschichte. Die erste Scheibe »Countrified« erscheint 1995. Mit BMG hat man einen Major-Vertrieb im Rücken und arbeitet mit Siggi Bemm und Waldemar Sorychta (Ex- DESPAIR, – GRIP INC.) zusammen. Musikalisch legt sich der Newcomer nicht eindeutig fest, geht mit den englischen Extreme Metallern NAPALM DEATH Ende 1995 auf Tour, 1996 mit RAMMSTEIN. Nach dem Support-Slot für METALLICA in Stuttgart (‚Blindman’s Ball‘-Festival mit u.a. BUSHMARILYN MANSONFANTA 4CLAWFINGER) kommt 1997 das  zweite Album »Till The Cows Come Home« heraus. Im Anschluss an diverse weitere Festival-Gigs geht die Band in den USA gemeinsam mit den DEFTONESBAD RELIGION und NOFX auf ‚Vans Warped-Tour‘. Mit dem dritten Output »The World Is Ours« (2000) fahren die FARMER BOYS durchweg gute bis sehr gute Kritiken ein und gehen im September 2000 mit OOMPH! auf Deutschlandtour. Mittlerweile bei Arising Empire unter Vertrag erscheint »The Other Side« Ende Januar 2004. Mach einer Pause gibt es im Dezember 2008 unter dem Motto ‚Heimspiel-Reloaded‘ einen Reunions-Gig in Stuttgart. Anschließend folgt bis zu »Born Again« eine fast zehnjährige Pause, die nun zu Ende gegangen ist.

FARMER BOYS sind:
Matthias Sayer | Gesang
Alex Scholpp | Gitarre
Richard Düe | Keyboard
Ralf Botzenhart | Bass
Timm Schreiner | Schlagzeug


Mehr Info:
http://farmerboysmusic.com/
https://www.facebook.com/farmerboys.music
https://www.instagram.com/farmerboysmusic

facebooktwitter

0

VENUES kuendigen kommende Shows mit THE AMITY AFFLICTION und POLARIS an!

Die Post-Hardcore Newcomer VENUES kündigen heute ihre kommenden Shows im Juli an. Zusammen mit POLARIS werden sie THE AMITY AFFLICTION auf drei ihrer EU/UK Summer-Tour 2019 Shows unterstützen. Tickets sind ab sofort erhältlich.

»THE AMITY AFFLICTION EU/UK SUMMER 2019«
w/ POLARISVENUES
01.07.19 Germany Köln @ Essigfabrik
02.07.19 Germany Saarbrücken @ Garage
03.07.19 Germany Lindau @ Vaudeville

VENUES veröffentlichten ihr Debütalbum »Aspire« im Juli, 2018.
Bestellt euch das Debütalbum »Aspire« hier als CD oder Splatter-Vinyl: https://VENUES.lnk.to/Aspire

Schaut euch die Singles zum Debütalbum hier an:
‚We Are One‘: https://youtu.be/qAd67X3Jglg
‚Fading Away‘ feat. Chris Wieczorek (ANNISOKAY): https://youtu.be/jEeupPBGYo4
‚Nothing Less‘: https://youtu.be/uSSR0ekAQkY
‚Ignite‘
: https://youtu.be/NfQ4CDTKmGA
‚The Epilogue‘: https://youtu.be/udsMNmfCJ8g

Anfang 2015 gestartet, hat es das Stuttgarter Sextett VENUES geschafft, ihre Botschaft aufrichtiger und energetischer moderner Musik in ganz Deutschland zu verbreiten. Die junge Truppe hat die Bühne bereits mit Bands wie ESKIMO CALLBOYCALLEJONDEEZ NUTSCALIBANATTILA oder den deutschen Punk-Rock-Stars ITCHY geteilt und diese dabei abgerissen.

2018 können die Female/Male-Fronted Energiebündel auf eine massive Fan-Schar im deutschen Underground blicken. Stark im DIY verwurzelt, mit Gespür für Perfektion und mit absoluter Hartnäckigkeit in Punkto Songwriting, Performance und Interaktion mit ihrer stetig wachsenden Anhängerschaft beseelt, resultiert ihr Einsatz in der Szene nicht nur in großer Fan-Präsenz auf jeder möglichen VENUES-Show, sondern erregt zusätzlich in eindrucksvollen Statistiken im Social-Media-Universum Aufsehen.

Nach ihrer zuletzt erschienenen »Break Down A Venue« 3-Track-EP, dem darauffolgenden Musikvideo zum Underground-Hit ‘No Roses For A Life Lost‘ vom talentierten Videografen Marius Milinski (offonewadventures) und euphorischen Reaktionen aus der ganzen Community, ruhten VENUES nicht eine Sekunde. 2018 schickte man sich an, zu erschaffen, was schlussendlich ihre zwei neuen Singles ‚Ignite‘ und ‚The Epilogue‘ werden sollte. Außerdem veröffentlichte das Sextett aus Stuttgart das Debütalbum »Aspire« via Arising Empire in Europa und via SharpTone Records in Amerika.

Aufgenommen, gemischt und gemastert von Christoph Wieczorek (ANNISOKAY) in den renommierten Sawdust Recordings (EMIL BULLSANNISOKAYSHIELDS) beeindruckt das erste Album von VENUES mit großartigem Gespür für Melodien und Harmonien, der richtigen Portion Aggressivität, fragilen Ausbrüchen und tiefgehenden Texten, die Traurigkeit unbegreiflich schön machen und sofort im Ohr hängen. Mit einer starken, hämmernden Rhythmusabteilung, verträumten Leads und außergewöhnlichen Darbietungen sind VENUES beileibe keine Durchschnitts-Post-Hardcore-Band, sondern ein Unikat in einer Szene, die sich minütlich selbst zu kopieren scheint.

Erlebt VENUES live und überzeugt Euch – in 2019 gibt es da draußen niemanden, der dermaßen abliefert, wie diese Jungs!

VENUES sind:
Robin | Gesang
Constantin | Gitarre
Toni | Gitarre
Florian | Bass
Dennis | Schlagzeug

Mehr Info:
www.facebook.com/venuesofficial
www.instagram.com/venuesofficial

facebooktwitter