0

THE OKLAHOMA KID unterzeichnen Vertrag mit ARISING EMPIRE und veroeffentlichen brand neue Single ’Oasis‘!

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des stilvollen Metal Quintett THE OKLAHOMA KID. Willkommen in der Familie! Bereits auf der 2014 veröffentlichten EP »Fortuneteller« konnte die Band mit ihrem modernen Genremix überzeugen und legten mit ihrer zweiten EP »Doppelganger« (2015) und der darin veröffentlichten Hit-Single ‚Scharlatan‘ eine ganze Schippe drauf! Seither im Geheimen agierend und schreibend ist die fancy Combo aus Rostock endlich zurück und präsentieren heute ihre brandneue Single ‚Oasis‘

Schaut euch neue das Musikvideo zu 
‚Oasis‘ hier an: https://youtu.be/pFM3fgbIPS0
Kauft und/oder streamt 
‚Oasis‘ hier: https://TheOklahomaKid.lnk.to/Oasis

THE OKLAHOMA KID: „Since we were working a lot on new releases over the last years we are super stoked to finally show you the first piece of the new THE OKLAHOMA KID. We also have to say Hi! to our new guitarist Andy who was playing live with us since 2018. We had a great time working together with Christoph Wieczorek (SAWDUST RECORDINGS/ANNISOKAY) on our new single ‚Oasis‘ and we are super happy to release it with Arising Empire and being a part of their family from now on. Let’s see what happens next, we are as excited as you are!“


THE OKLAHOMA KID wird IMMINENCE auf ihrer großen EU Headline-Tour im April/May 2019 unterstützen!

IMMINENCE »Turn The Light On« Release Tour 2019
Special guest: 
THE OKLAHOMA KID*
26.04. DE Frankfurt Zoom*

27.04. DE Munich, Impericon Festival

28.04. DE Bochum, Rotunde*

01.05. SE Gothenburg, Trädgårn‘

03.05. DE Berlin, Musik & Frieden*

04.05. DE Leipzig, Neues Schauspiel

05.05. DE Cologne, Helios 37*


Tickets: https://bit.ly/2tq7aCF



THE OKLAHOMA KID stehen für mitreißenden Modern-Metal, der eine Brücke zwischen instrumentaler Finesse und energiegeladener Rhythmik schlägt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat sich die deutsche Band bestehend aus David J. BurtscherFred StölzelRobert ElfenbeinTomm Brümmer und Andreas Reinhard kontinuierlich weiterentwickelt und mittlerweile fest in der nationalen Metalszene etabliert.

Bereits auf der 2014 veröffentlichten EP 
»Fortuneteller« konnte die Band mit ihrem modernen Genremix überzeugen:
„Fortuneteller encapsulates the very essence of the post-hardcore and metalcore genres, but effectively intertwines tech metal and crushing djent riffs into a very solid effort.” – Kenny McGalem, Bandcamp

Ein Jahr später erschien mit der EP 
»Doppelganger«, für die der renommierte Produzent Aljoscha Sieg (ESKIMO CALLBOYBUTTER THE BREAD WITH BUTTERNASTY) engagiert wurde, die konsequente Fortführung der auf ihrem Debüt umrissenen Vision. Zu den treibenden Grooves und futuristischen Synthie-Elementen gesellten sich nun auch fesselnde, eingängige Passagen. Zum Track ‘Scharlatan’ wurde in Zusammenarbeit mit dem namhaften Regisseur Pavel Trebukhin (ALAZKASTICK TO YOUR GUNSANNISOKAY) ein Video produziert. Dieses wurde 2016 mit dem PopFish MusikvideoPreis prämiert und konnte sich dabei gegen nationale Konkurrenz wie FEINE SAHNE FISHFILLET behaupten.

Es folgten Shows mit Szenegrößen wie 
STICK TO YOUR GUNSCARNIFEXEVERGREEN TERRACE und HATEBREED, auf denen THE OKLAHOMA KID mit ihrer passionierten und explosiven Performance die Massen begeistern konnten. Ob live oder auf Platte – THE OKLAHOMA KID sind schon längst kein Geheimtipp mehr und stellen sich der Herausforderung, die Szene mit ihrem unverkennbaren Sound aufzumischen.


THE OKLAHOMA KID sind:
Tomm Brümmer | Gesang
Fred Stölzel | Gitarre
Andreas Reinhard | Gitarre
Robert Elfenbein | Bass
David J. Burtscher | Schlagzeug


Mehr Info:
https://www.facebook.com/theoklahomakidofficial

https://www.instagram.com/theoklahomakidband

https://twitter.com/tok_official

facebooktwitter

0

FERRIS MC veroeffentlicht neues Musikvideo zu ’Krank‘ vom aktuellen Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«!

Sascha Reimann alias FERRIS MC macht jetzt Rock! Heute veröffentlicht er das Musikvideo zu ‚Krank‘ vom aktuellen Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Krank‘ hier an: https://youtu.be/KuvuNMV2xFU

Kauft und/oder streamt euch das neue Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«hier: https://FerrisMC.lnk.to/WahrscheinlichNieWiederVielleicht

Als Nachholtermine für die ausgefallenen Release-Shows mit MADSEN stehen folgende Dates bereit
26.04.19  D   Erlangen – E-Werk
03.05.19  D  Dresden- Alter Schlachthof
30.06.19  D  Erfurt – HDS
30.08.19  D  Magdeburg – Altes Theater

Ebenso wird Ferris auf folgenden Festivals zu sehen sein!
13.06.19  AT  Novarock – Nickelsdorf
05.07.-07.07.19  D  Ruhrpott Rodeo – Hünxe

Mehr von »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht«:
Schaut euch ‚Fake News‘ hier an: https://youtu.be/XZinoI43-Rs
Schaut euch ‚Für Deutschland Reicht’s‘ hier an: https://youtu.be/ZyvIi7HEE4Q
Schaut euch ‚Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht‘ hier an: https://youtu.be/3A62f1xG_iQ

Tracklist:
01. Allianz Der Außenseiter
02. Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht
03. Was Ist Aus Mir Geworden
04. Die Normalen
05. Für Deutschland Reicht’s
06. Shitstorm
07. Der Teufel Tanzt weiter
08. Scherben Bringen Glück
09. Krank
10. Mein Herz Hat ‘Ne Knarre
11. Amok Amok Amok
12. Niemandsland
13. Friedhof Der Kuscheltiere
14. Fake News

Der facettenreiche Allround-Künstler blickt auf eine vielseitige Karriere zurück. Stilbrüche und Genrewechsel gehörten für ihn schon immer dazu. So überraschte FERRIS MC bereits auf seinen ersten Soloalben »Asimetrie«(1999) und »Fertich!« (2001) mit ungewöhnlich harten Beats und Gitarrenriffs anstelle des gängigen Gangster-Rap-Klischees.
„Punkrock und Rap haben meine Jugend gleichermaßen geprägt, weshalb auch fast auf all meinen Platten mindestens ein Crossover-Track zu hören ist“, erklärt Reimann.
„Rap-technisch bin ich mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich mich nur noch wiederholen kann, um den Erwartungen gerecht zu werden. Doch so funktioniert Musik für mich nicht, denn ich muss mir selbst gerecht werden, um die nötige Energie freisetzen und ein gutes Album abliefern zu können.“

Typisch Ferris, denn obwohl viele Musiker dazu neigen, es sich früher oder später in einer Nische bequem zu machen, lässt er sich bis heute in keine Schublade pressen. Weder als Musiker noch als Schauspieler – seiner zweiten Leidenschaft. Während die ersten Jahre seiner Karriere voll und ganz im Zeichen des Hip Hops standen, war die zweite Dekade vor allem von der Electro-Formation DEICHKIND geprägt, deren festes Mitglied er von 2008 bis 2018 war. Mit »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« läutet FERRIS MC nun die Rock-Ära ein.

Schwer gefallen ist ihm die Umstellung auf den Gitarrensound nicht. Im Gegenteil, er scheint seine Wurzeln gefunden zu haben. „In den 80er-Jahren habe ich alles von den RAMONES über DIE ÄRZTE bis hin zuEXPLOITED abgefeiert“, blickt der gebürtige Rheinländer auf seine Jugend zurück.
„Ich war ein kleiner Punk, der schließlich selbst Musik machen wollte. Mit MADSEN im Studio zu stehen und diese Platte aufzunehmen, hat daher einfach nur Spaß gemacht. Ich fühlte mich plötzlich wieder wie 18 – frisch und unverbraucht.“
Die Indierocker haben das Album nicht nur produziert, sondern auch live im Studio eingespielt. Eine Zusammenarbeit, die beiden Seiten sehr viel Spaß gemacht hat.
Inhaltlich deckt FERRIS MC mit seiner neuen Platte ein buntes Themenspektrum ab. So spielt er mit persönlichen Nummern wie dem Titelsong ‘Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht’ und ‘Allianz Der Außenseiter’ auf seine Rolle des ewigen Underdogs an. Mit ‘Niemandsland’, dem einzigen Rap-Song des Albums, prangert er hingegen die vorherrschende Konsum- und Leistungsgesellschaft an. Auch musikalisch hat die Platte einiges zu bieten, denn neben ruhigeren Stücken wie ‘Der Teufel Tanzt Weiter’ geht es in ‘Shitstorm’ beispielsweise umso härter zur Sache.
„Ich habe das Album für Leute gemacht, die auf handgemachte Musik stehen und die bereit sind, sich völlig unvoreingenommen von meiner Vergangenheit, auf einen singenden und schreienden FERRIS MC einzulassen – der sein Rapper-Alter-Ego hinter sich gelassen hat“, fasst der Musiker sein neuestes Werk zusammen.
„Ich will nicht länger irgendein Image bedienen müssen, sondern Musik machen, die zu mir als Mensch passt. Es ist an der Zeit zu zeigen, wer ich wirklich bin.“
Der Studio-Zusammenarbeit mit MADSEN werden auf ihrer Lichtjahre-Tour 2019 auch einige Support-Shows vonFERRIS MC folgen. Also macht Euch bereit, denn die dritte Dekade des selbsternannten Freaks steht im Zeichen des Rocks!


Mehr Info:
www.facebook.com/ferrismachtlaut/
www.instagram.com/sascha.ferris.reimann_official/

facebooktwitter

0

AVIANA unterzeichnet Vertrag mit ARISING EMPIRE und veroeffentlicht brandneue Single ’Heavy Feather‘!

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des kraftvollen Metal Quintett AVIANA. Willkommen in der Familie! Nach dem Durchbruch in der skandinavischen Metal Szene mit ihrem 2017 erschienenen Debüt »Polarize« sind AVIANA aus Gothenburg wieder zurück mit neuer Stärke und verkünden ihren Neuzugang, Frontmann und Vokalist Joel Holmqvist (ex. WALKING WITH STRANGERS, OCEANS REDE). Als Debüt dessen veröffentlichen AVIANA heute ihre brandneue Single ‚Heavy Feather‘!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Heavy Feather‘ hier an: https://youtu.be/5V4GC8VVESI
Kauft und/oder streamt ‚Heavy Feather‘ hier: https://AVIANA.lnk.to/HeavyFeather

AVIANA: „We are super excited to join forces with Arising Empire and show the world the next chapter of Aviana. Catch us on tour with The Word Alive, Make Them Suffer and Of Virtue in UK and Europe this April/May.“

AVIANA unterstützt THE WORD ALIVE auf ihrer großen EU/UK Headline-Tour, zusammen mit MAKE THEM SUFFER und OF VIRTUE im April/May 2019!

»THE WORD ALIVE EU/UK Tour 2019«
Plus Special Guests: MAKE THEM SUFFER, OF VIRTUE, AVIANA
30.04.19 Spain Madrid @ Sala Caracol
01.05.19 Spain Barcelona @ Sala Upload
02.05.19 France Montpellier @ Secret Place
03.05.19 Switzerland Lyss @ Kulturfabrik
04.05.19 Italy Seregno/Milano @ HT Factory
06.05.19 Hungary Budapest @ A38
07.05.19 Slovakia Bratislava @ Randal
08.05.19 Germany Nurnberg @ Z-Bau
09.05.19 Germany Munich @ Backstage
10.05.19 Czech Rep Prague @ Nova Chmelnice
11.05.19 Poland Poznan @ Pod Minogą
12.05.19 Germany Leipzig @ Naumanns
14.05.19 Germany Berlin @ Musik & Frieden
15.05.19 Denmark Copenhagen @ Stengade
16.05.19 Sweden Stockholm @ Kraken
18.05.19 Finland Helsinki @ Nosturi
20.05.19 Sweden Gothenburg @ Fängelset
21.05.19 Germany Hamburg @ Logo
22.05.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat
23.05.19 UK London @ Underworld

Aus der unbekannten Metalstadt an der schwedischen Westküste stammend, legten die Gothenburger Söhne von AVIANA mit der Veröffentlichung ihres 2017 erschienenen Debütalbum »Polarize«, einen gewaltigen Start in der skandinavischen modernen Geschichte hin. Das Album mit der Hit-Single ‚Solar‘ und der cross-over Ballade ‚Canvas‘ wurden bereits mehr als 3 Millionen Mal auf den digitalen Platfformen wie SpotifyApple Music und YouTube gestreamt.

Die Band wurde zu einem der besten Heavy Metal Newcomer Acts in Europa gepriesen, die Skandinavien einmal mehr, in einer wagen Zeit seiner Musikszene auf der Landkarte erstrahlen lassen. Bereits mehrere Male mit nur einem Album im Gepäck, als Support und auf eigener Headline-Tour durch Europa und den UK 2017 zusammen mit CRYSTAL LAKE getourt. Luden die Jungs sie auch direkt ein auf ihrem Haus eigenen True North Festival in Tokyo aufzutreten. Während dem Aufenthalt in Japan tourten sie ebenfalls in SendaiOsakaNagoya und spielten eine weitere Show in Tokyo im September 2018. Es gibt keinerlei Zweifel wo es für AVIANA hingehen wird. Zur Spitze! Laut Band soll ihr neustes Material dieses Jahr erscheinen. Haltet die Augen und Ohren offen!

AVIANA sind:
Joel Holmqvist | Gesang
Marcus Heffler | Gitarre
Oscar Forsman | Gitarre
Sebastian Colque | Bass
Niclas Bergström | Schlagzeug


Mehr Info:
http://www.avianaofficial.com
http://www.facebook.com/avianaswe
http://www.instagram.com/avianaswe
http://www.twitter.com/avianaswe

facebooktwitter

0

ROYAL REPUBLIC veroeffentlichen brandneue Single ’Boomerang‘ vom kommenden Album »Club Majesty«!

Schwedens Vier-Mann-Rock-Sensation und Partymaschinerie ROYAL REPUBLIC präsentieren mit Stolz ‚Boomerang‘, die nächste wilde Soul-Rock-and-Roll Explosion vom kommenden Album »Club Majesty«. Ein action-geladener, moderner ROYAL REPUBLIC Klassiker mit Retro-Booster, der Dich dein Tanzbein schwingen lässt.

Schaut euch die brandneue Single ‚Boomerang‘ hier an: https://RoyalRepublic.lnk.to/BoomerangYTPR

Bestellt »Club Majesty« JETZT vor!
https://RoyalRepublic.lnk.to/ClubMajestyPR

Die »Club Majesty« Europa Tour startet im Oktober 2019!
Die vollständigen Tourdaten findest du HIER. Sichere dir JETZT deine Tickets!
Glaub uns – das willst Du NICHT verpassen!

»Club Majesty« Festival Sommer 2019:
27.04.19  CH  Corvatsch – Frühlingsfest
31.05.-01.06.2019  CZ  Řevnice – Rockový Slunovrat 2019
05.-08.06.2019  SE  Norje, Sölvesborg – Sweden Rock Festival
10.06.19  SE  Stockholm – Gröna Lund
13.06.19  ES  Santiago de Compostela – O Son Do Camino Festival
15.06.19  UK  Donington – Download Festival
21.-23.06.2019  DE  Neuhausen ob Eck – Southside Festival
21.-23.06.2019  DE  Scheesel – Hurricane Festival
30.06.19  BGR  Plovdiv – Hills Of Rock
07.07.19  IT  Bologna – Sonic Park (Weezer Support)
12.07.19  IT  Bolzano – Rock Im Ring
16-17.08.2019  DE  Großpösna – Highfield Festival
16-17.08.2019  DE  Bonn – Green Juice Festival
Sa 31.Aug 19  FR  La Pommeraye – The City Trucks Festival

»Club Majesty« Headline Tour 2019:
18.10.19 UK  Norwich | Waterfront`
19.10.19 UK  Nottingham | Rock City
20.10.19 UK  Glassgow | Garage
22.10.19 UK  New Castle | University
23.10.19 UK  Hull | Welly
24.10.19 UK  Leeds – Brudenell Social Club
26.10.19 UK  Manchester – Academy 2
27.10.19 UK  Brimingham – O2 Academy 2
28.10.19 UK  Bristol – Trinity
30.10.19 UK  Southampton – Engine Rooms
31.10.19 UK  London – Electric Ballroom
01.11.19 NL  Eindhoven – Effenaar
03.11.19 FR  La Roche Sur Yon – Le Fuzz’yon
05.11.19 FR  Lyon – Cco
07.11.19 ES  Baercelona – Bikini
08.11.19 ES  Madrid – Sala Cool
09.11.19 ES  Bilbao – Kafe Antzokia
27.11.19 CH  Zurich – Dynamo
28.11.19 CH  Bern – Bierhubeli
29.11.19 AT  Vienna – Szene / Simm City
01.12.19 PL  Krakow – Kwadrat
02.12.19 PL  Warsaw – Stodola
03.12.19 CZ  Prague – Lucerna Velky Sal
05.12.19 HU  Budapest – A38 / Barba Negra
06.12.19 DE  Munich – Zenith
07.12.19 DE  Dresden – Schlachthof
09.12.19 DE  Wiesbaden – Schlachthof
10.12.19 FR  Paris – L’elysee Montmartre
11.12.19 NL  Amsterdam – Paradiso
13.12.19 DE  Cologne – Palladium
14.12.19 DE  Hamburg – Sporthalle
15.12.19 DE  Berlin – Columbiahalle
22.12.19 DE  Stuttgart – Porsche Arena

Sichert euch jetzt die Tickets:
https://RoyalRepublic.lnk.to/Tour2019PR

Erste Single verpasst?
Schaut euch die brandneue Single ‚Fireman & Dancer‘ hier an: https://RoyalRepublic.lnk.to/FiremanandDancerYTPR

ROYAL REPUBLIC wollen nichts von „Guilty Pleasures“ wissen – sie kennen nur pures, völlig kompromissloses Vergnügen. Seit ihrer Gründung an der Malmöer Academy Of Music 2007 sind sie zu Schwedens gefragtestem Rock’n’Roll-Export geworden. Hier vermischen sich Gitarren-Riffs, große Melodien und turbogeladene Beats mit ureigener, vielseitiger und unnachahmlicher Lebensfreude. Dazu kommen ihre schicken Anzüge, von denen sich die meisten ihrer Zeitgenossen wünschen, dass sie ihnen genauso gut stehen würden. Die Band verknüpft den rohen Geist des Punk mit dem Hüftschwung James Browns und dem prahlerische Getue James Bonds. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie sich äußerst schwer kategorisieren lässt. ROYAL REPUBLICs Musik bringt einfach jeden zum Tanzen, als hätte man in der Lotterie gewonnen.

ROYAL REPUBLIC sind:
Adam Grahn | Gesang
Hannes Irengård | Gitarre
Jonas Almén | Bass
Per Andreasson | Schlagzeug


Weitere Infos:
https://RoyalRepublic.lnk.to/Facebookpr
https://RoyalRepublic.lnk.to/Instagrampr
https://RoyalRepublic.lnk.to/Twitterpr
https://RoyalRepublic.lnk.to/Homepagepr
https://RoyalRepublic.lnk.to/Youtubepr

facebooktwitter

0

IMMINENCE veroeffentlichen Musikvideo zur brandneuen Single ’Saturated Soul‘ vom kommenden Album »Turn The Light On«!

Die schwedische Alternative Rock/Metal-Band IMMINENCE veröffentlicht nach den erfolgreichen Singles ‚Paralyzed‘ und ‚Infectious‘ nun ihre dritte Single ‚Saturated Soul‘, von ihrem dritten Studioalbum »Turn The Light On«, welches am 26. April 2019 via Arising Empire erscheint. Die neuen Songs der Band beweisen und zeigen die Vielfalt ihres Song-Writings, sowie das Spektrum jedes einzelnen Songs des neuen Albums.

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Saturated Soul‘ hier an: https://youtu.be/gKqfVmz85d0
Kauft und/oder streamt ‚Saturated Soul‘ hier: https://Imminence.lnk.to/SaturatedSoul

Bestellt euch das neue Album »Turn The Light On« hier vor: https://Imminence.lnk.to/TurnTheLightOn

“Saturated Soul is one of those songs that I just can’t hide my excitement about. I think it’s one of the best manifestations of a song that turned out to be exactly what we hoped for and caught us precisely in the moment we were at while writing it. It also proved to us that our songwriting doesn’t really apply to any rules, because the song is different, and comes from completely different sources of inspiration and emotions in contrast to the two previous singles. Saturated Soul is a perfect example that Imminence will never be only one thing.” Harald Barret

Zur Feier des kommenden Albums gehen IMMINENCE Ende April/Mai auf Headline Release-Tour. Unterstützt werden die Jungs von THE OKLAHOMA KID aus Rostock.

IMMINENCE »Turn The Light On« Release Tour 2019
Special guest: THE OKLAHOMA KID*
26.04. DE   Frankfurt Zoom*
27.04. DE   Munich, Impericon Festival
28.04. DE   Bochum, Rotunde*
01.05. SE   Gothenburg, Trädgårn‘
03.05. DE   Berlin, Musik & Frieden*
04.05. DE   Leipzig, Neues Schauspiel
05.05. DE   Cologne, Helios 37*

Tickets hier: https://bit.ly/2tq7aCF

Erste Single verpasst?
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Infectious‘ hier an: https://youtu.be/UgPujyXPM84
Kafut und/oder streamt ‚Infectious‘ hier: https://Imminence.lnk.to/Infectious
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Paralyzed‘ hier an: https://youtu.be/2HKRfKeVS78
Kauft/streamt euch die brandneue Single ‚Paralyzed‘ hier: https://Imminence.lnk.to/Paralyzed
»Turn The Light On« Tracklist:

  1. Erase
    02. Paralyzed
    03. Room To Breathe
    04. Saturated Soul
    05. Infectious
    06. The Sickness
    07. Death Of You
    08. Scars
    09. Disconnected
    10. Wake Me Up
    11. Don’t Tell A Soul
    12. Lighthouse
    13. Love & Grace

TURN THE LIGHT ON

Das dritte mit Spannung erwartete Album »Turn The Light On« verkörpert die Vielfalt und die Tiefe der herzzereißenden Emotionen mit der sich IMMINENCE identifiziert. Ein bedeutender Meilenstein in der Diskographie und eine außergewöhnliche Komposition aus schierer Kraft und Zerbrechlichkeit die keine Grenzen und Zwänge kennt.
Seit ihrem letzten Album »This Is Goodbye« (2017) hat sich die schwedische Alternative Metal-Core Band IMMINENCE als bester und stärkster Newcomer in der europäischen Szene bewiesen. Mit dem Erfolg ihrer eigenen Headline-Tour und mehreren ausverkauften Shows haben sie ein ganz neues Level erreicht und sind bereit mit ihrem nächsten Album und dessen Sound den nächsten Schritt zu gehen.

„The new Imminence album is called Turn The Light On which encourages to shed light on the darkness we carry within. The lyrical theme of the record is inner conflict, self-doubt, depression and self-destruction. Music has always been, and now more than ever, an outlet and a way for me to cope with these emotions. This is my testimony to my mental ill-health. It is the most soul-baring, personal and important piece of work we have ever made as a band.”Eddie Berg

Mit Eddie Berg an der Spitze als Vokalist und Violinist, Gitarrist Harald Barret, Schlagzeuger Peter Hanström und Christian Höijer am Bass, gründeten sich IMMINENCE in Trelleborg. Mit ihrem Spagat zwischen Metalcore und Akustik haben sich IMMINENCE über die Jahre hinweg zu einer der vielversprechendsten Metalbands Schwedens entwickelt. Die Band ist seit dem Durchbruch der Veröffentlichung ihrer Single ‘The Sickness’ (2015) aktiv auf Tour durch Europa und wurde von den damaligen Teenagern Eddie und Harald ins Leben gerufen, wodurch die Band stetig wuchs und immer mehr Fans auf der ganzen Welt gewann.

Einen Schritt zurück und zwei Schritte Vorwärts. Mit »Turn The Light On« kehren IMMINENCE in sich selbst zurück und präsentieren eine Kollektion an Songs die ein weites Spektrum dessen abdeckt mit was die Band über die Jahre assoziiert wurde. Das neue Album mischt die Rauheit der schlagkräftigen und unerbittlichen Instrumentation, mit der grandiosen Klasse der unverwechselbaren Melodien und Violine von Frontmann Eddie Berg. »Turn The Light On« demonstriert mit jedem einzelnen Song in seinem einzigartigen Sound und der Botschaft eine bemerkenswerte musikalische Vielfalt.  Eine Wucht und Kunst die unverkennbar nur für IMMINENCE stehen kann.

„It has been two years of incredibly hard work and song writing leading up to Turn The Light On. This album was not about moving forward as much as moving inwards. It was about finding ourselves and showing what Imminence is all about. I believe it encapsulates and defines our sound over these years as a group. The creative process was anything but easy and gave me a lot of time for soul-searching, both musically and personally. Having waded through the darkest time in my mind for the better part of creating these songs and writing these lyrics, the music was the thing I held on to and that kept my head just above the surface long enough to catch my breath. The same way that it became a light in the dark for me, I hope that others may find the same in listening to our songs. That is what this album is, a symbol of hope. I truly think it all comes together as our best release as a band to date.” Eddie Berg

”Even though we worked harder and more intensely than ever before, the writing process has been liberating and unhindered. I could wake up in the morning and feel inspired to write a song with a completely different approach than the one we wrote the day before, and I think both me and Eddie did our very best to keep our minds open throughout the writing of the album. There were really no rules applied. We actually never had a concrete idea of how we wanted the record to turn out, which was a bit worrying at the time. We had made a huge step in to another musical direction with This Is Goodbye and the road ahead was unclear. With time, we saw Turn The Light On taking shape right before our eyes and knew that all we had to do was to trust our own instincts and creativity.”Harald Barrett

»Turn The Light On« wurde von Gitarrist Harald Barrett und Vokalist Eddie Berg zusammen geschrieben und produziert und von Schlagzeuger Peter Harnstöm mit zusätzlichen Schlagzeug-Parts und Arrangements versehen. Die Songs wurden hauptsächlich im Alias Studio in Frankreich von Bert und Eric Poncet aufgenommen, die auch an der Produktion des Albums beteiligt waren. Das Schlagzeug wurde von Christan Svedin im Studio Mega in Schweden aufgenommen. Zusätzliche nahm die Band selbst zusätzlich Chöre und Streicher in Deutschland sowie in ihrem eigenen Studio in Schweden selbst auf.

Das Mixing und Mastering übernahm Henrik Udd (gewinner des Best Producer at Heavy Music Awards 2017). Während den Jahren arbeitete er mit vielen talentierten Bands und Musikern zusammen und mixte, masterte und produzierte so einige von den Kritikern meist gefeiertsten Alben mit Acts wie ARCHITECTS, BRING ME THE HORIZON, AT THE GATES, DELAIN, POWERWOLF, I KILLED THE PROM QUEEN, HAMMERFALL und vielen mehr.

”When I heard Henrik’s first mix draft, I was instantly convinced. It was all there and I had the feeling that he understood what we wanted to achieve with the new songs. Henrik delivered a production that was absolutely massive, yet elegant and authentic, without losing the organic touch and identity of us as musicians.” Harald Barrett

Mit IMMINENCEs tiefem, dunkelblauen Hintergrund ihres heftigen und chaotischen Debut Albums »I« bis hin zum simplen, schartig und farbfrohen Vogel des modernen und melodischen zweiten Albums »This Is Goodbye«, hat die Band ein weiteres Mal mit dem innovativen Designer Jakob Koc für ihr neues Artwork von »Turn The Light On« zusammen gearbeitet.

“Jakob is a long term friend of the band and it felt natural that we should ask him before anyone else. At this point he’s practically a part of Imminence, being so influential in the look and outcome of our visual universe since the start. There’s something about his simplistic approach that speaks to and corresponds with me deeply. He has continually developed alongside with the band and I think he really outdid himself this time. The artwork is a perfect representation of the lyrical theme, with the beautiful and bright façade concealing something much darker beneath, paired with the distinctive icon that symbolizes hope and light in the dark. Symbols have virtually become something of a trademark sign of the band and this one is definitely my favorite so far.” Eddie Berg

IMMINENCE sind:
Eddie Berg | Gesang/Violine
Harald Barrett | Gitarre
Christian Höijer | Bass
Peter Hanström | Schlagzeug

Mehr Info:
www.facebook.com/imminenceswe
www.instagram.com/imminenceswe
www.twitter.com/imminenceswe

facebooktwitter

0

POLAR veroeffentlichen neues Album »Nova«!

Londons Post-Hardcore Energiebündel POLAR veröffentlichen heute ihr brandneues Studioalbum »Nova«! Um den Release gebührend zu feiern gehen die Jungs im Mai, mit Unterstützung von TRIPSITTER, auf große EU/UK Album Release-Tour!

Kauft und/oder streamt euch »Nova« hier: https://POLAR.lnk.to/Nova

POLAR: “We’ve been waiting for this moment for what seems like forever! Nova we feel is our brightest burning star to date. We hope you all enjoy it as much as we have in creating it. We present to you Nova”

Pressestimmen:
EMP:
„‚Nova‘ überrascht mit einem starken Songwriting, guten Ideen und einer verblüffenden melodischen Seite. Saubere Arbeit.“

FUZE:
„Zeitgemäßer Hardcore, der massen begeistern kann.“

Legacy:
„Das Quintett setzt mit „Nova“ sein bislang stärkstes Album um.“

Metal Hammer:
„Melodische und gelungene Weiterentwicklung.“

Rock Hard:
„POLAR dosieren den Anteil poppiger Momente, hymnischer Backing/Gangshout-Ansätze und atmosphärischer Zwischenspiele genau richtig.“

Visions:
„Ein durchdachtes Werk, das gleichermaßen zum Moshen und zum Zuhören einlädt!“

Die Band wird im Mai zusammen mit TRIPPSITTER auf Album Release-Tour gehen.

POLAR »Nova« EU/UK Tour 2019
Special Guest: TRIPSITTER
03.05.19 UK London @ Boston Music Room
04.05.19 Belgium Antwerp @ Kavka
05.05.19 Germany Hamburg @ Hafenklang
06.05.19 Germany Köln @ MTC
07.05.19 Germany Nürnberg @ Z-Bau
08.05.19 Czech Rep Prague @ Underdogs
09.05.19 Germany Berlin @ Musik & Frieden
10.05.19 Germany Leipzig @ Naumanns
11.05.19 Germany Essen @ Cafe Nova
12.05.19 Germany Hannover @ Lux
13.05.19 Germany Munich @ Backstage
14.05.19 Switzerland Aarau @ Kiff
15.05.19 Germany Wiesbaden @ Schlachthof

Schaut euch den vollen Album/Video Stream von »Nova« auf YouTube an!
https://www.youtube.com/watch?v=-ZO5ioFt8dU&list=PLTxuMaO_UnYXf237gq_vUHxu8-ZufYjdc

Die Singles von »Nova« verpasst?
Schaut euch ‚Adore‘ hier an: https://youtu.be/SQEwgUpIxJc
Schaut euch ‚Midnight‘ hier an: https://youtu.be/Et8uMZ_Il30
Schaut euch ‚Drive‘ hier an: https://youtu.be/9DwcP8LoczE

Tracklist:
01. Mære
02. Devil
03. Cradle
04. Drive
05. Adore
06. Sonder
07. Amber
08. Breathe
09. Prey
10. Dusk
11. Midnight
12. Brother

Die Zukunft gehört POLAR. Du bist entweder dabei, oder raus.

Älter werden ist ein Teil des Lebens. Wir alle müssen uns damit auseinandersetzen, ob wir nun wollen oder nicht. Mit dem Alter wird man erwachsen und damit einher kommt meist ein neuer klarer Blick auf das Leben und die Dinge die wichtig sind. Das selbe trifft zu in einer Band zu spielen. Wenn Du bemerkst, dass die Musik die du damals geschrieben hast nicht mehr das wiederspiegelt für was du heute stehst und wie Du dich fühlst, musst Du die Zügel in die Hand nehmen und die Dinge ändern – oder für immer in alten Gewohnheiten festsitzen.

Dieser Ethos saß bei der Produktion von »Nova« tief im Herzen, dem neuen Album von Londons Post-Hardcore Energiebündel POLAR. Nach ihrem erfoglreichen Album »No Cure No Saviour«, schlägt die Band nun entschlossen ihren neuen musikalischen Weg ein.
Mit einem harten, modernen und schlagfertigen Sound schreibt die Band mit zwölf Songs ihre Geschichte neu und blickt einer strahlenden Zukunft entgegen.
“A nova is described as the brightest burning star and we felt that this album was going to be our brightest material”, erklärt Gitarrist Fabian Lomas.
“Before we wrote about things that we saw in the world and were passionate about. Some people even used to think that we were becoming a political band. This time the things we are writing about are much more personal to us. It’s a lot more rewarding. We all have different ups and downs in life and the band and we have such a perfect platform to deliver these feelings. We are touching on some very personal subjects that are close to our heart. As we have got older in life there are different things that happen to us. We have this forum where we can talk specifically about them and when certain people know that certain songs are about them it’s touching for them and rewarding for us.”

POLAR sind nicht mehr die selben. Mit Sänger Adam ‘Woody’ Woodford, Gitarrist Tom Green, Bassist Jonny Bowman und Schlagzeuger Nick Jones steht heute ein ganz neue und eigene Band vor euch. Durchdachter, gradliniger und mit nicht weniger Herzblut für die Musik wie zuvor zeigt »Nova«, dass sie für Experimente offen und bereit sind. Etwas, das man von einer Band wie POLAR die für ihre absolute Härte bekannt sind nicht erwartet hätte. Aber Zeiten ändern dich.
“This album has gone lot of deeper into creativeness. The heavier bits and heavier and the choruses are a lot more interesting. It does very much more pop orientated too, but in our own unique way. Where a lot of bands go lighter as they move along, we have arguably got heavier while also being more accessible. There are so many different forms of being heavy after all.”POLAR.
Es ist die Art von Ausmaß die zeigt wie weit die Band bis jetzt gekommen ist und wo die Reise hingeht. Nehmen wir als Beispiel die Single ‘Drive’ – Mächtige Riffs und brachiale Vocals fließen mühelos in ein gewaltiges Konstrukt an Emotionen mit elektronischen Stichen. Britischer Hardcore der alten Schule, aber nicht so wie man ihn kennt.

Was in der Vergangenheit liegt kann nicht mehr geändert werden – was voraus liegt zählt für POLAR. Mit absolutem Ehrgeiz und dem stärksten Line-Up seit jeher im Schlepptau geht es ab jetzt nur noch in eine Richtung – nach vorne und noch höher. Nie war POLARs Sound heftiger, vielseitiger und absolut überzeugender als heute. Das zu verpassen wäre nicht klug.
“Our aim has always been to be on an upward trajectory”, Fabian Lomas concludes.
“We want this to be the next big step up. We write every album as if it’s our last. That’s the best way that any band can write an album because that’s how you get your best material out. Everyone has stepped up and put forward something creative. It’s the deepest we have ever gone. If you have to turn around and say ‘well that’s it’, you have to be able to say that you gave it your best shot. We need to aim for the stars and land on the moon. ‘Nova’ is basically going to elevate us.”
Die Zukunft gehört POLAR. Du bist entweder dabei, oder raus.

POLAR sind:
Adam Woodford | Gesang
Tom Green | Gitarre
Fabian Lomas | Gitarre
Jonny Bowman | Bass
Nick Jones | Schlagzeug


Mehr Info:
www.polaruk.co
www.facebook.com/thispolarnoise
www.twitter.com/polaruk
www.instagram.com/polaruk

facebooktwitter

0

ENGST kuendigen ihre »Flaechenbrand Tour 2019« fuer Oktober/November an!

Die heißen Pop-Rocker ENGST aus Berlin werden im Oktober und November als Headliner auf ihrer »Flächenbrand Tour 2019« durch Deutschland unterwegs sein, um ihr im letzten Jahr erschienenes und aktuelles Debütalbum »Flächenbrand« gebührend zu feiern! Mit im Gepäck werden NORDN und STADTRUHE die Band auf ausgewählten Shows unterstützen!

»Flächenbrand Tour 2019« 
25.10.19 Köln – Helios37 *
26.10.19 Berlin – Bi Nuu *
27.10.19 Hamburg – headCRASH Hamburg *
30.10.19 Münster – Sputnik Café *
31.10.19 Stuttgart – clubCANN *
01.11.19 Bochum – ROTUNDE – Alter Katholikentagsbahnhof *
02.11.19 Frankfurt – Elfer **
03.11.19 Zürich – Werk21 Dynamo Zürich (offiziell) **
05.11.19 München – Backstage München **
06.11.19 Wien – Chelsea **
07.11.19 Nürnberg – Z-Bau **
08.11.19 Dresden – Loco Club **
09.11.19 Leipzig – Bandhaus Leipzig **
Supports: * NORDN & ** STADTRUHE

Tickets ab sofort und exklusiv bei Eventim – DE erhältlich!

Als Vorbereitung auf ihre anstehende Tour mit den ROGERS im April veröffentlichte die Band kürzlich das Musikvideo zu ‚Träumer & Helden‘ von ihrem Debütalbum »Flächenbrand«, das seit dem 26. Oktober 2018 überall erhältlich ist.

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Träumer & Helden‘ hier an: https://youtu.be/cAhUAXi_00k
Holt euch das Debütalbum »Flächenbrand« hier: https://Engst.lnk.to/Flaechenbrand

»MITTELFINGER FÜR IMMER« Tour:
04.04.2019    Hannover – Musikzentrum
05.04.2019    Hamburg – Gruenspan
06.04.2019    Dortmund – FZW
07.04.2019    Weinheim – Café Central
09.04.2019    CH-Zürich – Dynamo
10.04.2019    CH-Lyss – KUFA
11.04.2019    Nürnberg – Z Bau
12.04.2019    Stuttgart – Im Winzemann
13.04.2019    München – Backstage
14.04.2019    AT-Graz – Dom im Berg
17.04.2019    Koblenz – Circus Maximus
18.04.2019    Münster – Sputnikhalle
19.04.2019    Bremen – Tower
20.04.2019    Berlin – Lido
21.04.2019    Leipzig – Conne Island
23.04.2019    Ulm – Cabaret Eden
24.04.2019    Saarbrücken – Garage
25.04.2019    Kassel – Club Arm
26.04.2019    Frankfurt – Das Bett
27.04.2019    Köln – Live Music Hall

Videos vom Debütalbum:
Schaut euch ‚Ist Mir Egal‘ hier an: https://youtu.be/DJgSs8lR0Bw
Schaut euch ‚Ich Steh Wieder Auf‘ hier an: https://youtu.be/hyHxmm23qJI
Schaut euch ‚Der Moment‘ jetzt hier an: https://youtu.be/21rlJONsNQs
Schaut euch ‚Optimisten‘ jetzt hier an: https://youtu.be/5OxSW0JFsoo
Schaut euch das Track by Track Video hier an: https://youtu.be/_74-9_zqNvg

»Flächenbrand« Tracklist:
01. Ich Steh Wieder Auf
02. Der Moment
03. Eskalieren
04. Optimisten
05. Ein Sommer In Den Charts
06. Der König
07. Ist Mir Egal
08. Fremdes Elend
09. Morgen Geht Die Welt Unter
10. Mit Raketen Auf Spatzen
11. Träumer & Helden

Mehr von ENGST:
‚Ohne Dich‘https://youtu.be/FMiWCBtDiwc 
‚Lila Wolken‘: https://youtu.be/ZO_IJWubP40
‚Auf Die Freundschaft‘https://youtu.be/LeQaE0jvopg
‚Hymne Der Verlierer‘https://youtu.be/6U57J1eAeKg
Holt euch die EP »Engst« digital hier: https://Engst.lnk.to/EP

„Wir passen in keine Schublade, wir sind der ganze Schrank!“

Mit diesen markanten Worten beschreiben sich die Musiker der Berliner Band ENGST selbst und gehen nun bereits seit zwei Jahren konsequent ihren ganz eigenen Weg. Mit einem unkonventionellen Mix aus deutschsprachiger Rockmusik, einer würzigen Prise Punkrock, Pop-Elementen und eingängigen Melodien heben sich die vier Jungs aus der Hauptstadt deutlich vom Einheitsbrei der breiten Musikszene ab. Diese Band hat tatsächlich einiges zu sagen, was sicherlich auch mit der wogenreichen Vergangenheit der vier Berliner zusammenhängt und sich ganz klar in den Texten von Frontmann Matthias Engst wiederspiegelt. Er selber wuchs in einem Problembezirk Berlins auf, wo er noch heute lebt, und so drehen sich viele Inhalte der Songs um autobiographische Erlebnisse des 32-jährigen Sängers. So spricht er soziale Missstände in der Gesellschaft an und den damit wachsenden Einfluss der politisch Rechten, gegen welche sich Frontmann und Band ganz klar positionieren. ENGST machen sehr deutlich, dass eine Positionierung gegen Faschismus und Fremdenfeindlichkeit keine musikalische Modeerscheinung sein darf und greifen deshalb genau diese Themen besonders auf, ohne dabei einseitig, plump oder plakativ zu werden. Aber auch Thematiken wie Freundschaft, Liebe oder die kleinen Geschichten des Alltags finden neben den sozialkritischen Tönen einen angemessenen Platz in den Liedern von ENGST.

Einen sehr hohen Stellenwert hat das Schlagwort Authentizität für die Jungs und so ist es nicht verwunderlich, dassMatthias Engst nach dem Gewinn einer Pro7-Musikshow („Die Band“ mit Samu Haber) im Jahr 2015 einen Plattendeal ausschlug, als man versuchte, ihn zu einem persönlichkeitslosen Vorzeigepopstar aus der Retorte zu machen. Kurzer Hand kehrte er der Scheinwelt von TV und Castingshows den Rücken und kehrte in sein eigenes, nicht immer schimmernd und glänzendes Leben zurück, um dafür jedoch seiner eigenen Vorstellung von einer musikalischen Karriere zu folgen und aus eigener Kraft eine ernstzunehmende Band aus dem Boden zu stampfen.

ENGST sind nicht nur zusammengewürfelte Musiker, die gemeinsam die Bühne stürmen, sondern gleichzeitig Freunde, Familie und Fans von authentischer, handgemachter Rockmusik. Mit ihren Ecken und Kanten wird die Band somit für ein breites Publikum greifbar und interessant und auf ENGST-Konzerten sind die Grenzen zwischen Bühne und Publikum kaum noch wahrzunehmen – mit fließendem Schweiß, euphorisch kochendem Blut und dem Drang aus lauter Kehle mitzusingen, ist es unmöglich, nicht von der pulsierenden Liveperformance der Jungs in den Bann gezogen zu werden.

2017 fand die Band ihr passendes Zuhause bei dem Label Arising Empire, über welches sie im gleichen Jahr ihre erste EP »Engst« präsentierten. Neben zahlreichen Shows, Toursupports und Festivalkonzerten versorgte die Bands ihre Fans mit neuen Musikvideos und arbeitete frenetisch an ihrem Debütalbum »Flächenbrand«.

Im Gespräch verraten die Musiker, dass dieses Album die intimsten und ehrlichsten Momente ihres Lebens beinhaltet. Während der Produktion und Ausarbeitung der Titel mussten einzelne Bandmitglieder schwere private Verluste und Rückschläge einstecken, die ohne den unglaublichen Zusammenhalt der Jungs untereinander nicht zu überwinden gewesen wären. Genau dort »Flächenbrand« setzten die Songs und Themen von ENGST an und geben einen ungefilterten Einblick in die raue und gleichzeitig fragile Seele dieser Band. Ihrem Mix aus verschiedenen Facetten sind die Berliner dabei treu geblieben, jedoch ist das Album spürbar härter und rockiger als die vorherige EP. Außerdem wird die Platte durch eine Gastperformance des Sängers der befreundeten Band MASSENDEFEKT sowie das Mitwirken einer Bläser-Fraktion (die unter anderem auch für THE BOSSHOSSmusiziert haben) bei zwei Tracks abgerundet.

Nun ist also endlich ENGSTs Zeit gekommen, ohne Fernsehkameras und Werbeunterbrechungen zu zeigen, was sie tatsächlich zeigen wollen – authentisch, ohne Umwege und nie wieder fremdbestimmt.

ENGST sind:
Matthias Engst | Gesang
Ramin Tehrani | Gitarre
Chris Dumhard | Bass
Yuri Cernovlov | Schlagzeug


Mehr Info:

www.facebook.com/Engstmusik
www.instagram.com/engst_official

facebooktwitter

0

HEART OF A COWARD veroeffentlichen Musikvideo zur brandneuen Single ’Drown In Ruin‘ von ihrem kommenden Album »The Disconnect«!

Das britische Metal Quintett HEART OF A COWARD veröffentlicht heute das Musikvideo zur brandneuen Single ‚Drown In Ruin‘ und starten den Pre-Order für ihr kommendes viertes Studioalbum »The Disconnect«, welches am 7 Juni, 2019 via Arising Empire erhältlich sein wird!

Schaut euch das Musikvideo zur brandneuen Single ‚Drown In Ruin‘ hier an: https://youtu.be/oSf5Jfv1E5E
Bestellt euch das neue Album »The Disconnect« hier vor: https://HEARTOFACOWARD.lnk.to/TheDisconnect

HEART OF A COWARD: “We are so ready to unleash this album. This band is our creative release, so you can bet we’re itching to take these new tracks to the stage and give it everything we’ve got.

HEART OF A COWARD spielt am 16. Juni auf dem Download Festival UK (Tickets/Info HIER) und unterstützt ANY GIVEN DAY bei ihrer »Overpower Release Tour 2019« im April zusammen mit TENSIDE. Der Pre-Sale der Tickets läuft bereits!

»ANY GIVEN DAY Overpower Release Tour 2019«
Plus Special Guest HEART OF A COWARD, TENSIDE
10.04.2019 Hamburg, Logo
11.04.2019 Berlin, Musik & Frieden
12.04.2019 Frankfurt, Das Bett
13.04.2019 Oberhausen, Impericon Festival *
14.04.2019 München, Backstage Halle
*ohne TENSIDE

Tickets: http://geni.us/AnyGivenDayTour

Tracklist:
01. Drown In Ruin
02. Ritual
03. Collapse
04. Culture Of Lies
05. In The Wake
06. Senseless
07. Return To Dust
08. Suffocate
09. Parasite
10. Isolation

»The Disconnect« ist HEART OF A COWARDs viertes Studioalbum und das Debüt des neuen Frontmann Kaan Tasan.
Einmal mehr wurden Justin Hill (Recording) und Will Putney (Mixing und Mastering) für das neue Album verpflichtet um nichts dem Zufall zu überlassen. Der Schreibprozess für »The Disconnect« war lang und ging Schrittweise voran beginnend  im Jahr 2017.
Das Album startete mit groben Instrumentalen Ideen, erinnert sich Gitarrist Steve Haycock„The Disconnect was not an easy process to begin with after such an extended hiatus, but once the wheels started rolling it was business as usual. Kaan was really involved with the writing process throughout which gave us a new element to focus on when writing”.
Kaan Tasan, seit 2017 in der Band bestätigt, „It was one of the most challenging and rewarding writing processes I’ve ever been involved with. Some tracks just clicked and fell into place, whilst other tracks really pushed us all creatively. It was important for us to get the best out of each other – we really did all go in on this together”.
Discussing the more conceptual aspects of the record, Schlagzeuger Chris Mansbridge kommentiert, „The Disconnect refers to the feeling of a complete lack of control over your surroundings and the powers that control your life. It’s the feeling of hopelessness, anger and an inability to relate to the world you live in. Its a record we are all extremely proud of and this marks the next chapter of Heart of a Coward.”

Seit ihrer Gründung in 2009 haben es HEART OF A COWARD weit gebracht – mit höchstem Lob der Fans und Presse zugleich und ihren unzählig getourten Kilometer im Gepäck. 2009 in Milton Keynes gegründet veröffentlichten HEART OF A COWARD bis zum jetzigen Tage drei Alben. »Hope And Hindrance« (2012), »Severance« (2013) and »Deliverance« (2015). Definiert durch ihre schiere Power und Härte werden HEART OF A COWARD für ihre rasanten live Shows und mächtigen Auftritte treu in der britischen Metal Szene gefeiert. Ihr Fokus lag schon immer auf dem Produzieren von schmetternder und doch Anspruchsvoller Musik. Die Kombination aus voller Wucht und Feingefühl, geschmückt mit noch feineren emotionalen Momenten, wie persönlichen Geschichten. Mit ihrem 2018 neu dazu gestoßenen Frontmann Kaan Tasan läutet HEART OF A COWARD ein neues Zeitalter der unzähligen neuen Möglichkeiten ein, die nun mit neuem kreativen Blut für sie bereit stehen.

Ihr habt die letzte Single noch nicht gehört/gesehen?
Schaut euch ‚Collapse‘ hier an: https://youtu.be/Ni5NUrssC5E

HEART OF A COWARD sind:
Kaan Tasan | Gesang
Carl Ayers | Gitarre
Steve Haycock | Gitarre
Vishal Khetia | Bass
Christopher Mansbridge | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/heartofacowardofficial
www.twitter.com/hoac_official
www.instagram.com/heartofacowardofficial
www.heartofacoward.bigcartel.com/

facebooktwitter