0

ANTIHELD veroeffentlichen neues Musikvideo zu ’Find What U Love‘ vom aktuellen Album »Goldener Schuss« und setzen den Startschuss fuer »Goldener Schuss Tour 2020«!

Mit »Goldener Schuss« stürmen die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD die Offiziellen Deutschen Album Charts auf Platz #63 und hauen sowohl klanglich, als auch textlich ein echtes Statement heraus. Einschließlich der auflockernd eingeflochtenen Interludes fügen sich insgesamt 21 (!) Tracks zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, das die Bezeichnung Konzeptalbum verdient. Die Entwicklung der Band nach vorne springt einen in allen Facetten förmlich an, wenngleich auch eine Reduzierung und Rückbesinnung auf den nacktesten Kern Teil dieser Entfaltung ist.

Zum Startschuss der »Goldener Schuss Tour 2020« veröffentlichen ANTIHELD das Musikvideo zu ‚Find What You Love‘!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Find What You Love‘ hier an: https://youtu.be/H72a_sp0bws
Kauft und/oder streamt euch das neue Album »Goldener Schuss« hier: https://ANTIHELD.lnk.to/GoldenerSchuss

»ANTIHELD Goldener Schuss Tour 2020«
14.02.20 – Saarbrücken – Garage
27.02.20 – Passau – Zauberberg
28.02.20 – Götzis, Austria – Kulturbühne Ambach
06.03.20 – Kiel – Traum GmbH Orange Club
07.03.20 – Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
13.03.20 – Aschaffenburg – Colos-Saal
14.03.20 – Münster – Sputnik Cafe
20.02.20 – Nürnberg – Club Stereo
27.03.20 – Wuppertal – Live Club Bremen
28.03.20 – Hameln – Sumpfblume Kultur- und Kommunikationszentrum
03.04.20 – Potsdam – Waschhaus
04.04.20 – Annaberg-Buchholz – Soziokulturelles Zentrum Alte Brauerei e.V.
Tickets: https://www.antiheldmusik.com/konzerte/

Pressestimmen:

„Ich bin mir sicher, dass es die Jungs schaffen werden, mit diesem Album sicher die Helden einiger neuer Fans zu werden.“ – Toughmagazine.de

„Das neue Album ist schön rau und rotzig mit kritischen bis frechen Texten. Wundervoll unangepasst und so sehr am Puls der Zeit“ – hellfire-magazin.de

ANTIHELD: „‚Goldener Schuss‘ ist das Album, das wir uns selbst & unseren Wurzeln schuldig waren. Ein Rock-Album mit Punkappeal, kein Bock mehr auf Gute-Laune-Pop. Eine schonungslose Selbsttherapie.
Hätte uns vor ein paar Jahren jemand gesagt, dass wir einmal Nena covern würden, hätten wir ihn ausgelacht. Aber diee abgefuckt kalte Zeit schreit nach klaren Statements, nach offenen Armen & lauter Kritik an der Unmenschlichkeit im Umgang mit Hilfesuchenden. Grenzen sind nur von Menschenhand gezogene Linien auf Papier.“

Robin Baumann, Arising Empire: „Als Luca mir damals die ersten Demos des neuen Albums gezeigt hat, war ich sofort überzeugt! Daher bin ich sehr froh und auch stolz, dass meine Stuttgarter Nachbarn ANTIHELD nun unter der Arising Empire Flagge segeln. Die Reise hat gerade erst begonnen!“

Ersten Singles verpasst?
Schaut euch ’99 Luftballons 2019′ hier an: https://youtu.be/2a3KhWswshI
Schaut euch ‚Goldener Schuss‘ + Akustikversion hier an: https://youtu.be/CCHkpth4Ppc
Schaut euch ‚Ma Petite Belle‘ hier an: https://youtu.be/wy1LA1ejNwc

»Goldener Schuss« Tracklist:
01. Introduktion
02. Ma Petite Belle
03. Präsidenten
04. Goldener Schuss
05. Interlude I
06. Herz
07. Find What U Love
08. VII
09. Interlude II
10. Mach Mirn Kind
11. Interlude III
12. 99 Luftballons 2019
13. Nie Wieder Lieben
14. Gott
15. Babylon
16. Sonnenkind
17. Vollrausch
18. Ma Petite Belle – Akustik Version
19. Mach Mirn Kind – Akustik Version
20. Mama – Akustik Version
21. Goldener Schuss – Akustik Version

Was macht eine junge Band nach dem Debüt-Album, zwei Deutschland-Tourneen mit ausverkauften Shows und einem Heimspiel vor 1500 Menschen? Eine Weile Netflix und ‘Ficken für den Weltfrieden’ oder vielleicht nach ‘Berlin am Meer’ ziehen? Natürlich nichts dergleichen, denn die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD bleiben sich und ihrer schwäbischen Dorfmetropole treu, verziehen sich lieber in den Proberaum und schreiben an neuem Material.
Schnell wird klar, wohin die Reise geht, der Sound wird dreckiger und die immer persönlicheren Texte bringen die Stimmung der beziehungsunfähigen, politisch brüchigen Generation auf den Punkt. Jeder Song ist dabei wie ein Schlag ins Gesicht mit Zungenkuss und jede Zeile eine Umarmung mit Messer im Rücken. Folgerichtig und konsequent beschreibt nichts diese kaputte, berauschende Vergänglichkeit besser, als der neue Albumtitel »Goldener Schuss«.

Doch – der Reihe nach.

Nach dem Erstlingswerk »Keine Legenden«, das die Stuttgarter Band auf ein neues Level hievte, Charts-Luft schnuppern ließ und deutschlandweit bekannt machte, mussten die fünf Jungs sich erstmal wiederfinden.
Wenn man jahrelang auf etwas hingearbeitet und erfolgreich abgeschlossen hat, stellen sich erstmal Grundsatzfragen: Wohin geht es, was wollen wir überhaupt und wie klingt ANTIHELD im Jahre 2019? Nach einer Phase des Sinnierens und Ausprobierens, in der erschaffen und wieder zerstört wird, geht auf einmal alles ganz schnell.

Sänger und Texter Luca Opifanti sprudelt vor Ideen, bringt in kürzester Zeit wie im Wahn Zeile für Zeile auf Papier und bringt somit den Stein ins Rollen. Schon nach den ersten Kostproben wird klar: Die Themen werden ernster, die Emotionen etwas düsterer und die Nachwirkungen tiefgreifender.
Auch als die ersten Demos im Proberaum zusammengeschustert werden, festigt sich umgehend ein Sound, der dreckig und rotzig daherkommt, aber niemals dem Song im Weg steht. Die Trommeln ballern, der Bass brüllt, selbst die Akustikgitarre wird nun durch die Verzerrung gejagt. Und genau diesen Sound will man ohne Umwege, ohne unnötige Overdubs oder Klang-Girlanden auf die Platte bringen.

„Wenn dann jemand sagt, dass wir auf dem Album genau so klingen wie live, wäre das das größte Kompliment“, meint Drummer Arne Brien. Produzenten Marius Fimmel kommt aus dem direkten Umfeld, hat schon öfter mit der Band zusammengearbeitet, stand sogar schon als Ersatzgitarrist mit auf der Bühne.
„Niemand hat uns auf die Jahre gesehen so nah begleitet, keiner kennt uns und unseren Sound so gut, wie er“ so die Band.
Do-It-Yourself-mäßig wird eine gigantisch klingende Turnhalle zum Studio umgebaut. Die fünf Jungs ordnen sich im Kreis an, wollen sich sehen, wenn sie gemeinsam ihre Parts auf dem Album einspielen. Man will nichts von der Energie, die sonst nur auf der Bühne herrscht, einbüßen und fängt somit die ganze brachiale bis flüsternde Dynamik dieser Band ein.

Mit Arising Empire wurde ein starker und kompetenter Partner gefunden, der die Ideen und Visionen der Band von Anfang an verstanden und geteilt hat.

„Als Luca mir damals die ersten Demos des neuen Albums gezeigt hat, war ich sofort überzeugt! Daher bin ich sehr froh und auch stolz, dass meine Stuttgarter Nachbarn ANTIHELD nun unter der Arising Empire Flagge segeln. Die Reise hat gerade erst begonnen!“  – Robin Baumann, Arising Empire

ANTIHELD sind:
Luca Opifanti | Gesang & Gitarre
André Zweifel | Gitarre
Matze Brendle | Bass
Arne Brien | Schlagzeug
Henry Kasper | Akkordeon & Piano


Mehr Info:

www.antiheldmusik.de
www.youtube.com/user/antiheldmusik
www.instagram.com/antiheldmusik
www.facebook.com/antiheldmusik

facebooktwitter

0

MISTER MISERY – starten »The Unalive Tour« heute!

MISTER MISERY aus Stockholm, Schweden starten heute »The Unalive Tour«! Dabei werden sie begleitet von AERANEA.

»MISTER MISERY – The Unalive Tour 2020«
13.02.20 DE-Hamburg headCRASH*
14.02.20 DE-Bochum Rotunde*
15.02.20 FR-Paris Backstage by the Mill*
17.02.20 DE-Cologne Helios 37*
18.02.20 DE-Saarbrucken Garage*
19.02.20 DE-Stuttgart Wizemann*
21.02.20 CZ-Prague Club 007
22.02.20 AT-Vienna Chelsea
24.02.20 CH-Zurich Werk21
25.02.20 DE-Munich Backstage
26.02.20 DE-Berlin Maze
28.02.20 DE-Leipzig Bandhaus
29.02.20 DE-Hanover LUX
02.03.20 DE-Wiesbaden Schlachthof

Tickets: www.contrapromotion.com/en/artists/mister-misery/

Die Band hat kürzlich ihr Debütalbum »Unalive« via Arising Empire veröffentlicht.
Kauft und/oder streamt euch »Unalive« hier: https://MisterMisery.lnk.to/Unalive

Mehr von »Unalive«:
Schaut auch das Musikvideo zu ‚Tell Me How‘ hier an: https://youtu.be/hl02oJRTm1I
Schaut auch das Musikvideo zu ‚Alive‘ hier an: https://youtu.be/vuruUqV9Wkw
Schaut auch das Musikvideo zu ‚The Blood Waltz‘ hier an: https://youtu.be/svwrrY9iN3Y
Schaut auch das Musikvideo zu ‚My Ghost‘ hier an: https://youtu.be/ccxbK4ZVUeg

facebooktwitter

0

OUR MIRAGE – neues Album »Unsee Relations« ab sofort erhaeltlich! Veroeffentlichen neues Musikvideo zu ’Falling‘ feat. Telle Smith (THE WORD ALIVE)

„Unseen Relations“ verkörpert, trotz spannender Weiterentwicklungen, wofür man OUR MIRAGE lieben gelernt hat: Packende Motive, emotional-ehrliche Screams, umfangreich orchestrierte Refrains und Bridges — gefälliger Post-Metalcore durch und durch.“FUZE Magazine

„Der deutlich von The Amity Affliction inspirierte Post Hardcore ist souverän komponiert, professionell produziert und ansprechend vorgetragen.“METAL HAMMER

„OUR MIRAGE veröffentlichen ihr neues, zweites Album “Unseen Relations” und die Zusammenfassung Zuckerbrot und Peitsche trifft den Tenor ganz gut.“krachfink  

HAPPY RELEASE DAY!
Die heißen Post-Hardcore Virtuosen OUR MIRAGE aus Marl veröffentlichen heute ihr brandneues Album »Unseen Relations«!
Obendrein und um diese Platte voller Emotionen zu feiern, veröffentlichte die Band das Musikvideo für ‚Falling‘ feat. Telle Smith (THE WORD ALIVE).
Zur Unterstützung dieses neuen Albums startet die Band im März 2020 mit ihren Labelkollegen VITJA und BREATHE ATLANTIS ihre Headline »Arising Tour«!

Kauft und/oder streamt euch das kommende Album »Unseen Relations« hier vor: https://OurMirage.lnk.to/UnseenRelations
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Falling‘ feat. Telle Smith hier an: https://youtu.be/eUGZNmiUZ-4

»Album release show«
Special guests: TIME THE VALUATOR, NEVER BACK DOWN
08.02.2020      Marl: Jugend- und Kulturzentrum
Tickets: www.ourmirage.de

»Arising Tour« 2020
Kingstar presents: OUR MIRAGE, VITJA, BREATHE ATLANTIS , THE NARRATOR
06.03.2020      Münster: Sputnikhalle
07.03.2020      Hannover: Lux
12.03.2020      Bremen: Tower
13.03.2020      Hamburg: Logo
14.03.2020      Berlin: Musik & Frieden
15.03.2020      Dresden: Groovestation
18.03.2020      Leipzig: Naumanns
19.03.2020      Nürnberg: Z-Bau
20.03.2020      Köln: Helios37
21.03.2020      Bochum: Rotunde
25.03.2020      Stuttgart: Juha West
26.03.2020      Wiesbaden: Schlachthof
27.03.2020      Trier: Mergener Hof
28.03.2020      München: Backstage  
Tickets: https://www.ourmirage.de/tour

»Unseen Relations« Tracklist:
01. Rivers
02. Falling feat. Telle Smith (THE WORD ALIVE)
03. Different Eyes
04. Strike A Match
05. Transparent
06. Our All Home (Interlude)
07. Unseen
08. My Last Day
09. Walk As One
10. Distant & Obscure
11. After All

ICYM:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Unseen‘ jetzt hier an: https://youtu.be/yTXlJgjQ_xQ
Schaut euch das Musikvideo zu ‚After All‘ jetzt hier an: https://youtu.be/db2poByTU-U

OUR MIRAGE haben ihr Debütalbum »Lifeline« im August letzten Jahres via Arising Empire veröffentlicht.
Bestellt euch das Debütalbum »Lifeline« hier: https://0urMirage.lnk.to/Lifeline

Mehr von OUR MIRAGE:
‚Different Eyes‘: https://youtu.be/BfwdyIFETXE
Holt euch den Song hier: https://OurMirage.lnk.to/DifferentEyes
‚Lost‘https://youtu.be/sGc3gM3GVyY
‚The Unknown‘https://youtu.be/36j03cY1SIw

OUR MIRAGE ist eine Band, die erst seit 3 ​​Jahren existiert. Timo Bonner war auf der Suche nach einem neuen Projekt, mit dem er sich über die Musik genau so ausdrücken konnte wie es aus ihm heraussprudelte. Nachdem Timo seine Solo-Debütsingle ‚Nightfall‘ geschrieben hatte, entschloss er sich ein Musikvideo mit seinem besten Freund Manuel als Schauspieler dafür zu drehen. ‚Nightfall‘ wurde über den Youtube-Kanal Dreambound veröffentlicht und gewann schnell an Popularität. Die Aussichten stiegen so schnell und unerwartet, dass Timo nach Hilfe suchte, um etwas Neues zu erschaffen – was später  OUR MIRAGE werden sollte. Daniel (oder Maus) spielte zuvor als Schlagzeuger in einer früheren Band, zusammen mit Timo, weshalb er die erste Wahl war. Darüber hinaus stieß Manuel, Timos bester Freund, als Bassist und zweiter Sänger hinzu – OUR MIRAGE war geboren. Als Gitarrist kam Stiff hinzu.
OUR MIRAGE hat seine ganz eigene Mentalität. Bald begann der Schreibprozess für ihr erstes Studioalbum »Lifeline«. Die Band ging auf meist unausgesprochene Themen wie Depressionen oder Selbstmord ein, um die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass diese Probleme nicht nur ein Trugbild sind, sondern real. Dennoch wollen sie zum Ausdruck bringen, dass es immer einen Ausweg gibt, das immer jemand da ist, der versteht und an seiner Seite steht. Beim Schreiben von »Lifeline« kreierte OUR MIRAGE einen ganz eigenen, einzigartigen Stil. Die Verse sind ruhig, soft, emotional – manchmal sogar traurig, während die Refrains die Wände zu durchbrechen scheinen und eine Verbindung schaffen. Einige der Texte sind echte Geschichten der Bandmitglieder. Andere Songs zum beispiel konzentrieren sich auf Themen wie Selbstmord und sprechen darüber, wie echt solche Dinge sind und wie sie sich auf eine einzelne Person auswirken, die sich allein fühlen und das es immer einen Ausweg gibt – Niemand ist allein, niemals.

OUR MIRAGE wurde reifer, ihr Sound im Studio veränderte sich. Neuere Songs erwiesen sich musikalisch etwas härter, während der Gesang noch emotionaler wurde. Mit dieser neuen Mentalität konnte die Energie in noch ausdrucksvolleres, emotionales, neues umgewandelt werden. ‚Different Eyes‘ spricht von einem Protagonisten, der alleine ist, sich verloren fühlt, verrückt wird und unter all diesem Druck zusammenbricht. Das Lied stellt vor, wie eine andere Person, zum Beispiel eine Liebende, in deine Welt von Angst und Depression eintreten und mit ihrem Blickwinkel deine Sicht auf die Welt verändern, wieder positive Gefühle hervorrufen und Dir helfen kann, wieder glücklich zu werden. Die Band entschied, dass das neue Album einen noch ausdrucksstärkeren Titel brauchte als »Lifeline«. Der Name OUR MIRAGE teilt mit, das beispielsweise Depressionen Gefühle sind, die andere nicht sehen können, aber das sie da sind – ein Trugbild. Der Name der Band steht für eine Einheit, eine Beziehung, eine Bindung, die so besonders ist, dass sie nicht sichtbar scheint, aber beim Musik hören gefühlt werden kann. OUR MIRAGE zielt darauf ab, dass Zuhörer sich nicht mehr allein gelassen fühlen.
Hör auf, dich allein zu fühlen und merke endlich, dass es immer mindestens Jemanden gibt, der das gleiche Gefühl hat, das gleiche erlebt und helfen kann. So wurde das zweite Album »Unseen Relations« getauft.

OUR MIRAGE fühlt die Beziehung zu jedem Fan, die die gleichen Probleme ihrer Musik durchleben. Gemeinsam können wir stark werden, gemeinsam können wir stark bleiben, gemeinsam können wir erkennen, wer Hilfe braucht, gemeinsam können wir uns gegenseitig helfen und uns weiterentwickeln.

Merk Dir, dass du niemals alleine bist – diese Mirage ist unser ganzes Zuhause.

OUR MIRAGE sind:
Timo Bonner | Gesang
Steffen Hirz | Gitarre
Manuel Möbs | Bass
Daniel Maus | Schlagzeug

Mehr Info:
https://www.facebook.com/OurMirageBand
https://www.instagram.com/ourmirageband/
https://www..ourmirage.de

facebooktwitter

0

NOVELISTS FR veroeffentlichen neues Album »C’est La Vie« und Musikvideo zu ’Modern Slave‘!

„Eine Virtuosität, die zweifellos den Appetit von TesseracT- und Periphery-Fans stillen wird, aber auch eine Stärke in ihrem Songwriting, die sie von der Masse abhebt.“ Magnifique.”  Kerrang!

„Novelists FR machen einen viel größeren Schritt nach vorne.“Metal Hammer

„Energetische Rhythmen, komplex-vertrackte Riffs, zugleich feine Melodien: NOVELISTS FR überzeugen auch mit ihrem dritten Album auf voller Länge. Zwar erscheint „C’est La Vie“ erst am 24. Januar, doch das Warten lohnt sich. Eine erfrischend-abwechslungsreiche Platte. Unbedingt anhören!“ FUZE

„Wer auf melodischen Metalcore steht, der auch teils leicht technisch angehaucht ist, und es zusätzlich lieber clean als hart hat, der wird auch mit der neuen Scheibe von Novelists FR sehr zufrieden sein.“ MoreCore

„Die dritte Platte dieses Pariser Quartetts bringt das technisch dringend benötigte Herz und den Geist des Metalcores zusammen und lässt sie ihren Sound noch einmal neu definieren.“ Rock Sound

HAPPY RELEASE DAY!

Frankreichs visionärste Progressive-Metal-Band NOVELISTS FR veröffentlichen ihr brandneues und mit Spannung erwartetes Studioalbum »C’est La Vie«! Ein wahres Meisterwerk, das die erfolgreichen Veröffentlichungen der Songs ‚Head Rush‘, ‚Somebody Else‘ und ‚C’est La Vie‘ beinhaltet! Zur Feier des neuen Albums veröffentlichte die Band auch das Musikvideo zu ‚Modern Slave‘!

Kauft und/oder streamt euch das neue Album »C’est La Vie« hier: https://Novelists.lnk.to/CestLaVie
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Modern Slave‘ hier an: https://youtu.be/uPheXUMbS7E

»C’est La Vie« Tracklist:
01. Somebody Else
02. Deep Blue
03. Lilly
04. Modern Slave
05. C’est La Vie
06. Head Rush
07. Kings Of Ignorance
08. Rain
09. Human Condition

ICYM:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚C’est La Vie‘ hier an: https://youtu.be/CJVcmeTlEU8
Schaut euch den Audio Stream zu ‚Somebody Else‘ hier an: https://youtu.be/Qn-L2K5dzfo
Schaut euch das Musikvideo zur Single ‚Head Rush‘ jetzt hier an: https://youtu.be/uK73Q22Ncuw

facebooktwitter

0

THE OKLAHOMA KID – kuendigen Headline-Tour „The Good Fellas Tour 2020“ an und starten EU-Tour mit IMMINENCE

Nach erfolgreicher und hochgelobter Veröffentlichung ihres Debütalbums »SOLARRAY« im September letzten Jahres kündigen das stilvolle deutsche Metal-Quintett THE OKLAHOMA KID ihre erste Heimat-Headlinetour 2020 an – »The Good Fellas Tour 2020«!
Heute starten THE OKLAHOMA KID ihre Tour mit ihren Labelkollegen von IMMINENCE und sind im Februar/März dann mit GRIEVER aus Großbritannien unterwegs.

THE OKLAHOMA KID – »The Good Fellas Tour 2020«
Presented by: MoreCore, FUZE, Count Your Bruises
06.11 Cologne, MTC
07.11 Frankfurt, ELFER Music Club
08.11 Berlin, Musik & Frieden
13.11 Leipzig, Bandhaus
14.11 Rostock, Peter-Weiss-Haus
15.11 Hamburg, headCRASH
Tickets: https://www.eventim.de/artist/the-oklahoma-kid/

THE OKLAHOMA KID unterstützen IMMINENCE auf ihrer EU Headline-Tour!

»Turn The Light On: Album Tour Pt. II«
15.01 DEN – Copenhagen, Beta
16.01 GER – Hamburg, Logo
17.01 GER – Munster, Sputnik Café *SOLD OUT
18.01 NED – Amsterdam, Q-Factory *UPGRADE
19.01 ENG – London, Thousand Island
21.01 FRA – Paris, La Boule Noire
22.01 BEL – Aarschot, De Klinker Club
24.01 GER – Trier, Mergener Hof
25.01 GER – Cologne, Gebäude 9 *SOLD OUT
26.01 GER – Stuttgart, Wizemann Club
27.01 SUI – Pratteln, Z7
28.01 ITA – Milan, Circolo Svolta
30.01 AUT – Vienna, Chelsea
31.01 HUN – Budapest, Dürer Kert
01.02 CZE – Prague, Storm Club
02.02 POL – Wroclaw, D.K Luksus
04.02 GER – Hanover, Béi Chéz Heinz
05.02 GER – Dresden, Club Puschkin
06.02 GER – Munich, Backstage
07.02 GER – Frankfurt, Das Bett
08.02 GER – Berlin, Bi Nuu
Tickets on sale: https://bit.ly/2GyPXji

»GRIEVER X THE OKLAHOMA KID EU TOUR«
w/ HERUIN*
20.02 Swansea UK, The Bunkhouse
21.02 Bridgewater UK, The Cobblestones
22.02 Manchester UK, Retro
23.02 Nottingham UK, The Old Sal
27.02 Osnabrück, Bastard Club
28.02 Paderborn, Wohlsein
29.02 Stuttgart, JuHa West*
01.03 Mannheim, JuHa Vogelstang*
03.03 Neunkirchen, JUZ*
05.03 Prag, Balada Bar*
06.03 Chemnitz, Transit*
07.03 Oelde, Theater Alte Post*
08.03 Essen, Don’t Panic*

Verpasst die Band nicht auf ihrem Festival Sommer!
»THE OKLAHOMA KID FESTIVAL SUMMER«
10.06 Velke Mezirici CZ, Fajtfest
14.08 Dinkelsbühl, Summerbreeze
22.08 Bad Dürkheim, Fallen Fortress Open Air
28.08 Wolfshagen, Rock Am Beckenrand

Kauft und/oder streamt euch das Debütalbum »SOLARRAY« hier: https://TheOklahomaKid.lnk.to/Solarray

facebooktwitter

0

IMMINENCE – Akustik-Album »Turn The Light On: Acoustic Reimagination« ab sofort erhaeltlich und veroeffentlichen Musikvideo zur Akustikversion von ’Disconnected‘!

Die schwedische Alternative Rock/Metal-Band IMMINENCE veröffentlichte heute ihr Akustik-Album »Turn The Light On: Acoustic Reimagination«!
Die akustische Neuinterpretation des dritten Albums mit neuen Versionen der Songs aus dem Album, sowie ihre besondere Interpretation von ‚Crawling‘ von LINKIN PARK und Bonustracks der beliebten Songs ‚A Mark On My Soul‘, ‚Wine & Water‘ und ‚This Is Goodbye‘!
»Turn The Light On: Acoustic Reimagination« ist in zwei verschiedenen physischen Designs erhältlich, die jeweils auf 500 Stück limitiert und exklusiv über Impericon und Band, sowie auf der europäischen Album-Tour 2020 »Turn The Light On: Album Tour Pt. II«, erhältlich sind!
Die physischen Formate beinhalten die akustischen Neuinterpretationen ihrer bereits veröffentlichten Singles ‚Saturated Soul‘, ‚Erase‘ und ‚Infectious‘ sowie eine spezielle Extended-Version!
Um dieses Kunstwerk zu feiern, veröffentlichte die Band auch das Musikvideo für die akustische Version von ‚Disconnected‘!

Schaut euch das Musikvideo zur Akustikversion von ‚Disconnected‘ hier an: https://youtu.be/h1BJ-62DShA

Holt euch das neue Akustik-Album »Turn The Light On: Acoustic Reimagination« hier via Impericon oder IMMINENCEhttps://IMMINENCE.lnk.to/TurnTheLightOnAcoustic

„t’s a wonderful feeling looking back at the past two years of creating and living through ’Turn The Light On’. With this EP we are celebrating and revisiting an album that has meant so much to us as a band. Now we feel more than ready to complete the circle and go on the album tour through Europe starting January 15th, it’s something we have been longing for.“
Eddie Berg

More on »Turn The Light On: Acoustic Reimagination«:
Schaut euch das Video zu ‚Crawling‘ (Linkin Park Cover) hier an: https://youtu.be/HkXyZD58fgo
Watch ‚Saturated Soul‘ (Acoustic) here: https://youtu.be/GC6KIxG8Rg8
Watch the audio video stream for ‚Erase‘ (Acoustic) here: https://youtu.be/_1qGrKtj9JU
Watch the audio video stream for ‚Infectious‘ (Acoustic) here: https://youtu.be/KOYjsGVdt48

»Turn The Light On: Acoustic Reimagination« tracklist:
1. Erase (Acoustic)
2. Saturated Soul (Acoustic)
3. Crawling (Linkin Park Cover)
4. Disconnected (Acoustic)
5. Infectious (Acoustic)
6. A Mark on My Soul – Remastered Bonus Track
7. Wine & Water (Acoustic) – Remastered Bonus Track
8. This Is Goodbye (Acoustic) – Remastered Bonus Track

IMMINENCE gehen zusammen mit ihren Label-Kollegen THE OKLAHOMA KID auf große Europa Album-Tour!

European Album-Tour 2020
»Turn The Light On: Album Tour Pt. II«
15.01 DEN – Copenhagen, Beta
16.01 GER – Hamburg, Logo
17.01 GER – Munster, Sputnik Café *SOLD OUT
18.01 NED – Amsterdam, Q-Factory *UPGRADE
19.01 ENG – London, Thousand Island
21.01 FRA – Paris, La Boule Noire
22.01 BEL – Aarschot, De Klinker Club
24.01 GER – Trier, Mergener Hof
25.01 GER – Cologne, Gebäude 9 *SOLD OUT
26.01 GER – Stuttgart, Wizemann Club
27.01 SUI – Pratteln, Z7
28.01 ITA – Milan, Circolo Svolta
30.01 AUT – Vienna, Chelsea
31.01 HUN – Budapest, Dürer Kert
01.02 CZE – Prague, Storm Club
02.02 POL – Wroclaw, D.K Luksus
04.02 GER – Hanover, Béi Chéz Heinz
05.02 GER – Dresden, Club Puschkin
06.02 GER – Munich, Backstage
07.02 GER – Frankfurt, Das Bett
08.02 GER – Berlin, Bi Nuu
Tickets on sale: https://bit.ly/2GyPXji

IMMINENCE erobern mit ihrem neuen Studioalbum »Turn The Light On« Platz #91 der offiziellen deutschen Album-Charts! Mit den erfolgreichen Singles ‚Paralyzed‘‚Infectious‘, ‚Saturated Soul‘ und ‚Lighthouse‘ beweisen und zeigen IMMINENCE die Vielfalt ihres Song-Writings, sowie das Spektrum jedes einzelnen Songs des neuen Albums.

Kauft und/oder streamt euch das neue Album »Turn The Light On« hier: https://IMMINENCE.lnk.to/TurnTheLightOn

”The new Imminence album is called ’Turn The Light On’ which encourages to shed light on the darkness we carry within. The lyrical theme of the record is inner conflict, self doubt, depression and self destruction. Music has always been, and now more than ever, an outlet and a way for me to cope with these emotions. This is my testimony to my mental ill-health. It is the most soul-baring, personal and important piece of work we have ever made as a band.”Eddie Berg (Vocals/Violine)
Pressestimmen:

„Turn the light on and commence auditory liftoff – An all-out triumph for a band on the verge of an epic worldwide breakthrough – sweeping and dynamic soundscapes ambitiously unveiled by one the most imaginative metalcore collectives on the planet today.” – Highwire Daze

„The release proves to be more furious, darker than its predecessor and allows significantly more rough edges.“Metal.de

„Pure madness. Pure madness what a varied and highly emotional album Imminence unleash on humanity. A magnificent metalcore-record.“Rockmagazine.net

„As a post-Metalcore fan, you are guaranteed to get your money’s worth and be provided with a whole lot of diversity.“Moshpitpassion.de

„This successful balancing act between all its sound facets is the perfect business card to win more fans. You will definitely find „Turn The Lights On“ in my annual Top 10.“Hellfire-magazin.de

Mehr von »Turn The Light On«:
Schaut euch ‚Lighthouse‘ hier an: https://youtu.be/mh4GQq3cL7Y
Schaut euch ‚Saturated Soul‘ hier an: https://youtu.be/gKqfVmz85d0
Schaut euch ‚Infectious‘ hier an: https://youtu.be/UgPujyXPM84
Schaut euch ‚Paralyzed‘ hier an: https://youtu.be/2HKRfKeVS78
»Turn The Light On« Tracklist:

  1. Erase
    02. Paralyzed
    03. Room To Breathe
    04. Saturated Soul
    05. Infectious
    06. The Sickness
    07. Death Of You
    08. Scars
    09. Disconnected
    10. Wake Me Up
    11. Don’t Tell A Soul
    12. Lighthouse
    13. Love & Grace

TURN THE LIGHT ON

Das dritte mit Spannung erwartete Album »Turn The Light On« verkörpert die Vielfalt und die Tiefe der herzzereißenden Emotionen mit der sich IMMINENCE identifiziert. Ein bedeutender Meilenstein in der Diskographie und eine außergewöhnliche Komposition aus schierer Kraft und Zerbrechlichkeit die keine Grenzen und Zwänge kennt.
Seit ihrem letzten Album »This Is Goodbye« (2017) hat sich die schwedische Alternative Metal-Core Band IMMINENCE als bester und stärkster Newcomer in der europäischen Szene bewiesen. Mit dem Erfolg ihrer eigenen Headline-Tour und mehreren ausverkauften Shows haben sie ein ganz neues Level erreicht und sind bereit mit ihrem nächsten Album und dessen Sound den nächsten Schritt zu gehen.

„The new Imminence album is called Turn The Light On which encourages to shed light on the darkness we carry within. The lyrical theme of the record is inner conflict, self-doubt, depression and self-destruction. Music has always been, and now more than ever, an outlet and a way for me to cope with these emotions. This is my testimony to my mental ill-health. It is the most soul-baring, personal and important piece of work we have ever made as a band.”Eddie Berg

Mit Eddie Berg an der Spitze als Vokalist und Violinist, Gitarrist Harald Barret, Schlagzeuger Peter Hanström und Christian Höijer am Bass, gründeten sich IMMINENCE in Trelleborg. Mit ihrem Spagat zwischen Metalcore und Akustik haben sich IMMINENCE über die Jahre hinweg zu einer der vielversprechendsten Metalbands Schwedens entwickelt. Die Band ist seit dem Durchbruch der Veröffentlichung ihrer Single ‘The Sickness’ (2015) aktiv auf Tour durch Europa und wurde von den damaligen Teenagern Eddie und Harald ins Leben gerufen, wodurch die Band stetig wuchs und immer mehr Fans auf der ganzen Welt gewann.

Einen Schritt zurück und zwei Schritte Vorwärts. Mit »Turn The Light On« kehren IMMINENCE in sich selbst zurück und präsentieren eine Kollektion an Songs die ein weites Spektrum dessen abdeckt mit was die Band über die Jahre assoziiert wurde. Das neue Album mischt die Rauheit der schlagkräftigen und unerbittlichen Instrumentation, mit der grandiosen Klasse der unverwechselbaren Melodien und Violine von Frontmann Eddie Berg. »Turn The Light On« demonstriert mit jedem einzelnen Song in seinem einzigartigen Sound und der Botschaft eine bemerkenswerte musikalische Vielfalt.  Eine Wucht und Kunst die unverkennbar nur für IMMINENCE stehen kann.

„It has been two years of incredibly hard work and song writing leading up to Turn The Light On. This album was not about moving forward as much as moving inwards. It was about finding ourselves and showing what Imminence is all about. I believe it encapsulates and defines our sound over these years as a group. The creative process was anything but easy and gave me a lot of time for soul-searching, both musically and personally. Having waded through the darkest time in my mind for the better part of creating these songs and writing these lyrics, the music was the thing I held on to and that kept my head just above the surface long enough to catch my breath. The same way that it became a light in the dark for me, I hope that others may find the same in listening to our songs. That is what this album is, a symbol of hope. I truly think it all comes together as our best release as a band to date.” Eddie Berg

”Even though we worked harder and more intensely than ever before, the writing process has been liberating and unhindered. I could wake up in the morning and feel inspired to write a song with a completely different approach than the one we wrote the day before, and I think both me and Eddie did our very best to keep our minds open throughout the writing of the album. There were really no rules applied. We actually never had a concrete idea of how we wanted the record to turn out, which was a bit worrying at the time. We had made a huge step in to another musical direction with This Is Goodbye and the road ahead was unclear. With time, we saw Turn The Light On taking shape right before our eyes and knew that all we had to do was to trust our own instincts and creativity.”Harald Barrett

»Turn The Light On« wurde von Gitarrist Harald Barrett und Vokalist Eddie Berg zusammen geschrieben und produziert und von Schlagzeuger Peter Harnstöm mit zusätzlichen Schlagzeug-Parts und Arrangements versehen. Die Songs wurden hauptsächlich im Alias Studio in Frankreich von Bert und Eric Poncet aufgenommen, die auch an der Produktion des Albums beteiligt waren. Das Schlagzeug wurde von Christan Svedin im Studio Mega in Schweden aufgenommen. Zusätzliche nahm die Band selbst zusätzlich Chöre und Streicher in Deutschland sowie in ihrem eigenen Studio in Schweden selbst auf.

Das Mixing und Mastering übernahm Henrik Udd (gewinner des Best Producer at Heavy Music Awards 2017). Während den Jahren arbeitete er mit vielen talentierten Bands und Musikern zusammen und mixte, masterte und produzierte so einige von den Kritikern meist gefeiertsten Alben mit Acts wie ARCHITECTS, BRING ME THE HORIZON, AT THE GATES, DELAIN, POWERWOLF, I KILLED THE PROM QUEEN, HAMMERFALL und vielen mehr.

”When I heard Henrik’s first mix draft, I was instantly convinced. It was all there and I had the feeling that he understood what we wanted to achieve with the new songs. Henrik delivered a production that was absolutely massive, yet elegant and authentic, without losing the organic touch and identity of us as musicians.” Harald Barrett

Mit IMMINENCEs tiefem, dunkelblauen Hintergrund ihres heftigen und chaotischen Debut Albums »I« bis hin zum simplen, schartig und farbfrohen Vogel des modernen und melodischen zweiten Albums »This Is Goodbye«, hat die Band ein weiteres Mal mit dem innovativen Designer Jakob Koc für ihr neues Artwork von »Turn The Light On« zusammen gearbeitet.

“Jakob is a long term friend of the band and it felt natural that we should ask him before anyone else. At this point he’s practically a part of Imminence, being so influential in the look and outcome of our visual universe since the start. There’s something about his simplistic approach that speaks to and corresponds with me deeply. He has continually developed alongside with the band and I think he really outdid himself this time. The artwork is a perfect representation of the lyrical theme, with the beautiful and bright façade concealing something much darker beneath, paired with the distinctive icon that symbolizes hope and light in the dark. Symbols have virtually become something of a trademark sign of the band and this one is definitely my favorite so far.” Eddie Berg

IMMINENCE sind:
Eddie Berg | Gesang/Violine
Harald Barrett | Gitarre
Alex Arnoldsson | Gitarre
Christian Höijer | Bass
Peter Hanström | Schlagzeug

Mehr Info:
www.imminenceswe.com
www.facebook.com/imminenceswe
www.instagram.com/imminenceswe
www.twitter.com/imminenceswe

facebooktwitter

0

SLIME veroeffentlichen erste Single vom kommenden Album »Wem Gehoert Die Angst«!

 

„Das neue Album zum 40-Jährigen Bandjubiläum!“

SLIME feiern ihr 40-Jähriges Bandjubiläum und haben ihr stärkstes Album »Wem Gehört Die Angst« mit im Gepäck!
Auf »Wem Gehört Die Angst«, das am 13. März 2020 via Arising Empire erscheinen wird, bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Heute veröffentlichte die Band den Title-Track und erste Single des neues Album!

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Wem Gehört Die Angst‘ hier an: https://youtu.be/8dV4V_NgZt0
Kauft und/oder streamt euch die neue Single hier: https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngstSingle

»Wem Gehört Die Angst« kommt auf CD und wird exklusiv und limitiert als LP in Schwarz, sowie drei verschiedenen Farben (200 je Farbe), bei Flight13, Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder verfügbar sein!

Bestellt euch das kommende Album »Wem Gehört Die Angst« als CD oder exklusiv limitierte LP hier vor: https://Slime.lnk.to/WemGehoertDieAngst

Wer SLIME live erleben möchte, kann das auf der aktuellen »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour tun.
 »Durch alle Höllen und Tiefen«-Tour
17.01. D   Hannover – Faust *Ausverkauft
18.01. D   Osnabrück – Bastard Club *Ausverkauft*
24.01. D   München – Feierwerk
25.01. AT Wien – Szene
31.01. D   Schweinfurt – Stattbahnhof
01.02. D   Wiesbaden – Schlachthof
07.02. D   Essen – Turock
08.02. D   Köln – Gebäude 9
14.02. D   Husum – Speicher *Ausverkauft*
15.02. D   Husum – Speicher *Ausverkauft*
21.02. D   Kiel – Pumpe
22.02. D   Bremen – Schlachthof
13.03. D Berlin, SO 36 (Zusatzshow)
14.03. D Berlin, SO 36 (Sold Out)
20.03. D Hamburg, Große Freiheit 36
03.04. D   Trier – Mergener Hof
04.04. D   Aachen – Musikbunker
17.04. AT Bregenz – Between
18.04. CH Bern – Dachstock
Tickets: https://www.eventim.de/artist/slime/

»Wem Gehört Die Angst« Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity

SLIME, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt
und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.

Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so.
Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir SLIME. Die SLIME Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.

Auf »Wem Gehört Die Angst« bleiben SLIME ihrer Linie treu und thematisieren wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.
Ob nun biografisch wie z.B. bei ‚Ebbe und Flut‘ oder standfest wie in ‚Paradies‘, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben.
Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. ‚Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein‘, ‚Weißer Abschaum‘, der Titelssong ‚Wem Gehört Die Angst‘, ‚Fette Jahre‘ – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt.
Und all das im klassischen SLIME-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.

SLIME sind:
Dirk | Gesang
Elf | Gitarre
Christian | Gitarre
Nici | Bass
Alex | Schlagzeug


Mehr Info:

https://www.facebook.com/slimepunk/
https://www.slime.de

facebooktwitter

0

PETER AND THE TEST TUBE BABIES release first single ’Facebook Loser‘ from their upcoming album »Fuctifano«!

UK punk legends PETER AND THE TEST TUBE BABIES are back with their latest and greatest set of recordings »Fuctifano«! Today the band released their first single ‚Facebook Loser‘ from the album, which will be released on the 6th of March in 2020 via Arising Empire!
»Fuctifano« comes as CD and LP as well as an exclusive and limited coloured LP available via Coretex.

Watch the music video for the brand new single ‚Facebook Loser‘ here: https://youtu.be/SZ9ihlD6m6Y
Pre-order the upcoming record »Fuctifano« as CD or exclusive and limited LP here: https://PeterAndTheTestTubeBabies.lnk.to/Fuctifano

Peter“The song is a response to the ever increasing stupidity of some people using Facebook. Prolific use of social media is contributing to the creation of social anxiety, as people become more and more dependent on what is a nothing but a mockery of social interaction.
Hope you enjoy the single and thanks to Facebook and Social Media for creating the platform from which to advertise our new record…“

PETER AND THE TEST TUBE BABIES will play their record release show in Berlin in March!

»Fuctifano«-Record Release Party
06.03.2020 D – Berlin – Quasimodo
Tickets: https://www.eventim.de/artist/peter-and-the-test-tube-babies/

»Fuctifano« tracklist:
01. Liver’s Lament
02. Facebook Loser
03. Hell To Pay
04. Cydrated
05. Saturday Dad
06. Gravy Train
07. I Ain’t Missing Her Yet
08. Wanker
09. Small Victories
10. Punched Awake
11. Tales Of The Bleedin‘ Obvious
12. Screwed Down
13. Queen Of Fucking Everything
14. Liver’s Lament (Reprise)

PETER AND THE TEST TUBE BABIES released their last record »That Shallot« in September 2017 via Arising Empire.
Order »That Shallot« here: https://PeterAndTheTestTubeBabies.lnk.to/ThatShallot

More on »That Shallot«:
‚Crap Californian Punk Band‘https://youtu.be/5lzZ0t0NMv8

In 1978, seventeen year old punk rockers  Peter Bywaters and Del Strangefish decided to form a punk band and PETER AND THE TEST TUBE BABIES are born. After a couple of rehearsals they made their first recording ‘Elvis Is Dead’ which appeared on the ‘Vaultage ‘78’ compilation of Brighton new wave bands. Radio 1 DJ John Peel loved the song instantly and offered the band a live session. The success was breathtaking and PETER AND THE TEST TUBE BABIES became one of the hottest unsigned bands in the UK overnight.

Their first single ‘Banned From The Pubs’ followed fast, and fans and press freaked out in equal measure. From that moment everything went crazy; sold out concert halls in England and Europe and their big success in the media pushed their debut album ‘Pissed And Proud’ to #1 in the U.K. independent charts. Directly after that, their 2nd album ‘The Mating Sounds Of South American Frogs’ was released in 1983 – a must-have for every record collection – and sold more than 100,000 copies, resulting in invitations to perform from far and wide. THE TEST TUBES BABIES have continued to play shows all over the world and cemented their status as one of the most brilliant and funniest live bands in punk rock culture. A few bass players and drummers have served their time in the band, but the songwriters Peter and Del have always remained the foundation and together they wrote and recorded a long list of classic albums like ‘Soberphobia’ (1986), and the brilliant ‘Supermodels’ (1995).

In 2018 PETER AND THE TEST TUBE BABIES signed with Arising Empire Records recruiting Nick Abnett and Sam Fuller on bass and drums respectively resulting in their now critically-acclaimed album »That Shallot« which went on to receive 4 and 5 Star reviews worldwide.

Fast forward to the present day…. Against all odds the band have pulled the rabbit out of the hat and come up trumps again with their best record to date the 14-track »FUCTIFANO« (a phrase you may hear from a Scotsman whilst asking for directions ‘F***ed If I Know’). The first single is the high-energy track ‘Facebook Loser’ – a sad tale of the insane world of a Facebook addict (we all know one). While the second single is accompanied by an amazing video for ‘Queen of F***ing Everything’ filmed by Mark Richards who directed the ‘Crap Californian Punk Band’ video which is currently at 80,000 hits on YouTube.

On the 6th March 2020 punk rock legends PETER AND THE TEST TUBE BABIES are proud to present to you their latest and greatest set of recordings »FUCTIFANO« released on Arising Empire.

PETER AND THE TEST TUBE BABIES are:
Peter Bywaters | Vocals
Derek „Del“ Greening | Guitar
Nick Abnett | Bass
Sam Fuller | Drums


More info:
http://www.testtubebabies.co.uk/
https://www.facebook.com/PeterAndTheTestTubeBabies
https://twitter.com/testtubes

facebooktwitter