0

LANDMVRKS veroeffentlichen ihr erstes Live-Album »Live At Espace Julien, Marseille«!

Die aus Marseille, Frankreich stammenden Metalcore-Newcomer LANDMVRKS veröffentlichen heute ihr erstes Live-Album »Live At Espace Julien, Marseille« mit feinster Auswahl ihrer stärksten Songs!

Schaut euch das Livekonzert »Live At Espace Julien, Marseille« hier an: https://youtu.be/nScRBRfCrNg
Kauft und/oder streamt das Live-Album hier: https://landmvrks.lnk.to/Live

Zusammen mit STRAY FROM THE PATH wird LANDMVRKS die aus Sheffield stammenden WHILE SHE SLEEPS auf ihrer »SO WHAT?« EU Album Release Tour im Februar unterstützen.

»SO WHAT?« EU album release tour:
01.02.  FR         Paris – Trabendo
02.02.  NL         Amsterdam – Melkweg
03.02.  DE         Hamburg – Markthalle
05.02.  DE         Munster – Skaters Palace
07.02.  DE         Leipzig – Täubchenthal
08.02.  DE         Berlin – Huxleys Neue Welt
09.02.  PL         Warsaw – Proxima
11.02.  PL         Krakow – ZetPeTe
12.02.  CZ         Prague – Meet Factory
13.02.  DE         Nuremberg – Hirsch
15.02.  DE         Frankfurt – Batschkapp
16.02.  CH         Aarau – KiFF
17.02.  IT           Bologna – Zona Roveri
19.02.  DE         Munich – Technikum
20.02.  AT          Vienna – Arena
22.02.  DE         Stuttgart – LKA Longhorn
23.02.  DE         Cologne – Essigfabrik
24.02.  BE          Antwerp – Zappa
26.02.  UK        Nottingham – Rock City
27.02.  UK        Glasgow – SWG3
28.02.  UK        Leeds – Beckett Students’ Union
01.03.  UK        London – Roundhouse

Im November letzten Jahres präsentierten die Jungs ihr zweites Album »Fantasy«!
Kauft und/oder streamt »Fantasy« hier: https://LANDMVRKS.lnk.to/FantasyAlbum

Pressestimmen:
FUZE:
„Melodien, alter Vater, das können sie! Jeder Refrain frisst sich ins Hirn“

VISIONS:
„Das Artwork deutet es an: Diese Franzosen liefern keinen gewöhnlichen Was-auch-immer-Core, sondern ein abwechslungsreiches Spiel mit Kontrasten.“

EMP:
„Erlaubt ist auf „Fantasy“ so ziemlich alles und man tobt sich innerhalb der Genre-Grenze in allen Belangen aus. Ihre stärksten Momente haben Landmvrks in dem abgefahrenen und emotionalen „Scars“, auf dem Novelists Gitarrist Florestan Durand zu hören ist sowie dem balladesken „Alive“, bei dem Salfati Unterstützung von der Sängerin Camille Contreras bekommt.“

Mehr von LANDMVRKS – »Fantasy«:
‚The Worst Of You And Me‘ OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/oKMCS77OgAc
‚Reckoning‘ OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/YcccCtqbUpU
‚Blistering‘ OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/Zdcw49mkGwc
‚Scars‘ OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/gZ3JUAAPwBg
‚Fantasy‘ OFFICIAL VIDEO: https://youtu.be/9oG8jJ2DXsY

LANDMVRKS sind:
Florent Salfati | Gesang
Nicolas Exposito | Gitarre
Rudy Purkart | Bass
Nicolas Soriano | Schlagzeug


Mehr Info:
www.landmvrks.com
www.facebook.com/landmvrks
www.instagram.com/landmvrks
www.twitter.com/landmvrks

facebooktwitter

0

BREATHE ATLANTIS veroeffentlichen neues Album »Soulmade« und das Musikvideo zu ’Everyone Else‘!

Die deutschen Alternative Rock Newcomer BREATHE ATLANTIS veröffentlichen heute ihr brandneues Album »Soulmade« und das Musikvideo zu ‚Everyone Else‘!

Kauft und/oder streamt euch das Album »Soulmade« hier vor: https://BreatheAtlantis.lnk.to/Soulmade

Schaut euch das neue Musikvideo zu ‚Everyone Else‘ hier an: https://youtu.be/JeCp-78cjI4

Nico Schiesewitz (Gesang)„Ich glaube, dass jeder Mal an einem Punkt angelangt ist, an dem er sich gefragt, wieso es immer einen selbst so schwer trifft – bei so vielen Leuten auf dieser Welt. Aber darauf kommt es garnicht an. Du musst es durch diese dunkle Zeit schaffen, denn am Ende dreht sich immer alles zum besten. Solange Du liebst was Du tust und Dich ins Zeug legst, ist es der richtige Weg.“

Pressestimmen:

EMP:
„Breathe Atlantis liefern ein modernes Alternative Rock/Post-Hardcore Album ab, das qualitativ vergleichbar mit den Frühwerken von 30 Seconds To Mars, My Chemical Romance und Linkin‘ Park ist. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!“

FUZE:
„Qualitativ hochwertiges Album, dem man die Leidenschaft, die dahintersteckt, auch anhören kann.“

LEGACY:
„Ein Professionalitätslevel, vor dem man den Hut ziehen muss und das selbst im internationalen Maßstab mithalten kann.“

Mehr von »Soulmade«:
Schaut euch die erste Single ‚Cold‘ hier an: https://youtu.be/UQPBj7Yd1_Y
Schaut euch die erste Single ‚My Supernova‘ hier an: https://youtu.be/IFw26kKskM8
Schaut euch das Making-Of zu ‚My Supernova‘ hier an: https://youtu.be/hOtZ4fhz9lQ
Schaut euch das Track by Track Video zu »Soulmade« hier an: https://youtu.be/Kn3t7ioaIOI

Im Februar haben die Jungs eine große Release-Show in Essen organisiert!

BREATHE ATLANTIS »Soulmade« release show
w/ THE NARRATOR and TIME, THE VALUATOR
08.02.   D   Essen – Zeche Carl

»Soulmade« tracklist:
1. My Supernova
2. Cold
3. Don’t Need You Now
4. Fall
5. Spirit
6. I Think It Isn’t Fair
7. Soulmade
8. Savage
9. At Night
10. Addiction To The Worst
11. Everyone Else

Vokalist Nico Schiesewitz erklärt: „Bei diesem Album haben wir uns weniger an ein starres Konzept gehalten, sondern den Fokus vollends auf die Qualität der einzelnen Tracks gelegt. Für uns zählte dieses Mal also besonders eine Sache: Emotionen!“

Eine frische Symbiose aus R’n’B inspirierten Vocallines mit roughem Rock ist seit ihrer letzten Platte, welche bisher allein auf Spotify mehr als 1.000.000 Plays einfahren konnte, zum Markenzeichen avanciert. Mit erfolgreichen Singles wie ‚Lost‘ und dem dazu in New York City entstandenen Musikvideo konnten die vier Musiker neben neuen Fans in Europa und Amerika auch Freunde des Genres in Japan & Russland für sich gewinnen.

Ihr neues Werk »Soulmade« wurde u.a. in enger Zusammenarbeit mit dem US-Produzenten Dan Korneff(PARAMORE, MY CHEMICAL ROMANCE, PAPA ROACH, A DAY TO REMEMBER) geschaffen und zeigt, wie die Band und ihr Sound mit ihr gereift sind: „Es war uns besonders wichtig, die Songs nicht in eine bestimmte Richtung zu drücken, sondern sie so natürlich wie möglich reifen zu lassen“, erzählt Frontmann Nico Schiesewitz„Bei diesem Album haben wir uns weniger an ein starres Konzept gehalten, sondern den Fokus vollends auf die Qualität der einzelnen Tracks gelegt. Für uns zählte dieses Mal also besonders eine Sache: Emotionen!“

Mit ihrer facettenreichen Zusammenstellung an Songs schaffen es BREATHE ATLANTIS, einen Mix aus brandaktueller Gitarrenmusik und rockigen Stadienhymnen zu kreieren. „Das Album war ein Monster-Projekt. Wir haben nach einem sehr langen Prozess des Schreibens schließlich aus über 30 Tracks die Top Elf ausgewählt. Es gibt also keine Filler – sondern nur potentielle Singles.„, sagt Schlagzeuger Markus Harazim.

Neben der Liebe für die Arbeit im Studio schlägt das Herz der Band aber auch für die Bühne. Bassist Jan Euler:„Es gibt kein schöneres Gefühl, als das, woran man so lange gefeilt und geschliffen hat, endlich auf die Straße und zu den Leuten zu bringen.“

Natürlich sind die Jungs – auch was das Live-Geschäft angeht – gut aufgestellt: Nach unzähligen Shows mit Größen wie SUM 41, MEMPHIS MAY FIRE, ATTILA, BURY TOMORROW, CALIBAN oder SLAVES, mehreren erfolgreichen Deutschlandtouren mit u.a. ANY GIVEN DAY, TO THE RATS AND WOLVES sowie zahllosen Festivalauftritten, waren BREATHE ATLANTIS auch außerhalb Deutschlands ausgesprochen präsent. GitarristJoschka Basteck erinnert sich: „Mein absolutes Highlight der letzten Festival-Saison war definitiv der Gig als einer der Main-Acts bei einem Benefiz-Festival in Russland – 15.000 feiernde Zuschauer für eine gute Sache, für genau solche Momente machen wir Musik!“

Mit »Soulmade« zeigen BREATHE ATLANTIS, welches Potential wirklich in ihnen steckt. Die eingängigen Songs – gepaart mit ehrlichen Emotionen – lassen die vier Musiker mit großen Erwartungen auf die Zukunft schauen.

BREATHE ATLANTIS sind:
Nico Schiesewitz | Gesang
Joschka Basteck | Gitarre
Jan Euler | Bass
Markus Harazim | Schlagzeug


Mehr Info:
http://www.breatheatlantis.com
https://www.facebook.com/breatheatlantis
https://www.instagram.com/breatheatlantisofficial

facebooktwitter

0

BETONTOD kuendigen »Trinkhallen Hits Vol.1« bonus CD mit sechs zusaetzlichen Hits an und starten vorverkauf!

BETONTOD kündigen als Vorbereitung zur »VAMOS TOUR 2019« im Februar/März, die »Trinkhallen Hits Vol.1« Bonus CD mit sechs zusätzlichen Hits an und starten auch direkt mit dem Vorverkauf der Platte. Die CD erscheint als Startschuss zur Tour am 15. Februar, 2019 via Arising Empire.

Bestellt euch die neue »Trinkhallen Hits Vol.1« hier vor: https://betontod.lnk.to/TrinkhallenHitsVol1

Tracklist:
01. Rote Lippen soll man küssen
02. Im Wagen vor mir
03. Fiesta Mexicana
04. Griechischer Wein
05. Heidewitzka, Herr Kapitän
06. Ich war noch niemals in New York
07. Moskau
08. Schöne Maid
09. Die kleine Kneipe
10. Ich liebe das Leben
11. Punkpiraten
12. Exzessiver Alkoholgenuss
13. So jung wie heut
14. Glück Auf!
15. König Alkohol
16. HömmaSammaWommaNomma

Im kommenden Februar/März wird BETONTOD mit ihren Labelkollegen von ENGST auf Tour gehen!

BETONTOD »VAMOS TOUR 2019«
w/ ENGST
15.02.  D         Erfurt – HsD Gewerkschaftshaus
16.02.  D         Dresden – Reithalle Str. E
17.02.  D         Nuremberg – Hirsch
22.02.  D         Rostock – M.A.U. Club
23.02.  D         Magdeburg – Factory
01.03.  D         Dusseldorf – Stahlwerk
02.03.  D         Kaiserslautern – Kammgarn
03.03.  CH       Zurich – Dynamo
08.03.  D         Memmingen – Kaminwerk
09.03.  A         Graz – PPC
10.03.  A         Vienna – Simm City
15.03.  D         Bremen – Aladin Music Hall
16.03.  D         Kiel – Max Nachttheater

BETONTOD sind:
Oliver Meister | Gesang
Frank Vohwinkel | Gitarre
Mario Schmelz | Gitarre
Adam Dera | Bass
Maik Feldmann | Schlagzeug


Mehr Info:

www.betontod.de
www.facebook.de/antirockstars
www.instagram.com/betontod
www.twitter.com/betontod

facebooktwitter

0

KADINJA veroeffentlicht ihr zweites Album »Super 90’« und das Musikvideo zu ’From The Inside‘!

Die Progressive Metal Überflieger KADINJA aus Frankreich veröffentlichen heute ihr zweites Album »Super 90’«, das absofort überall erhältlich ist. Zur Feier des Tages veröffentlichen die Jungs außerdem das Musikvideo zu‚From The Inside‘ und starten einen Release-Day Livestream um 19 Uhr.

„Happy Release Day! We are tremendously thrilled to finally release our new album Super 90′ today. It has been quite a ride to this point, and we hope you enjoy it as much as we did, creating it. Celebrate with us tonight on Facebook (18th, 7pm CET) when we will host a release day stream.“ – KADINJA

Kauft und/oder streamt das Album »Super 90’« jetzt hier: https://Kadinja.lnk.to/Super90

Schaut euch das Musikvideo zu ‚From The Inside‘ jetzt hier an: https://youtu.be/TS4GAgRHXwc

Mehr von »Super 90’«:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚The Modern Rage‘ jetzt hier an: https://youtu.be/P-nKk3hT2NQ
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Empire‘ jetzt hier an: https://youtu.be/TJTeoqpmof4

Pressestimmen:
EMP:
„Ein innovatives Prog-Massaker.“

LEGACY:
„Die Wechsel zwischen Komplexität und Frickelei auf der einen sowie Melodiefokus und dichter Atmosphäre auf der anderen Seite sind ansprechend arrangiert.“

METAL HAMMER:
„Die insgesamt elf Songs schließen nahezu nahtlos an das Vorwerk der Pariser an und speisen sich aus jeder Menge störrischer Stakkato-Riffs, für deren beachtliche Ausführung man mehr als einmal anerkennend mit dem Kopf nicken kann.“

Tracklist:
1. Empire
2. From the Inside
3. The Modern Rage
4. Icon
5. The Right Escape
6. Véronique
7. Episteme (acoustic)
8. Strive
9. Muted Rain
10. House of Cards
11. Avec tout mon Amour

KADINJA wird Mitte Februar auf großer Release-Tour durch Asien unterwegs sein. Als Support werden HORROROF PESTILENCE und EARTHISTS. die Tour unterstützen.

China & Japan Release-Tour 2019
w/ HORROR OF PESTILENCE
16.02.19  Shanghai, Yuyintang Park
17.02.19  Nanjing, Ola Arts Space
19.02.19  Beijing, Yue Space
20.02.19  Wuhan, VOX
21.02.19  Chongqing, Nuts Livehouse
22.02.19  Chengdu, Little Bar Space
23.02.19  Kunming, Modernsky Lab
24.02.19  Guangzho, SD
26.02.19  Shenzhen, B10 Live
27.02.19  Xiamen, Real Live
28.02.19  Hangzhou, MAO Livehouse
w/ EARTHISTS.
02.03.19 Osaka, Conpass
03.03.19 Tokyo, Cyclone

Nur ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums, nämlich im Frühling 2018, war es dann wieder so weit und KADINJA gingen ins Studio um ihr zweites Album aufzunehmen und somit der Welt ihre neusten musikalischen Entdeckungen zu präsentieren.

Nach einer langen und leidenschaftlichen Entwicklungsphase folgt nun ihr zweites Album – »Super 90’«.
“It’s called Super 90′ and for us it’s our way to celebrate an era we miss a lot – the 90’s. We miss the way how songs were done back then, we miss the sound and basically all the things we had when we were younger – especially music, movies and video games.” – erklärt die Band.

Rockiger, origineller und noch näher an ihren technischen Wurzeln werden diese jungen Männer euch bald auf eine musikalische Reise einladen, bei denen sie bis an die Grenzen des modernen Rock und Metal gehen werden.
 “We tried to make the record sound more rock, more organic and emotional than Ascendency to bring back a part of the 90’s vibes we were missing” – erklärt KADINJA.

Das Album umfasst Elf starke Songs, produziert von Chris Edrich (LEPROUSTHE OCEANMYRATH) andPierre Danel, gemixt von Chris Edrich und komplett gemastered von Pierrick Noel (KLONETHE MOON DRIVERS).

Zusätzlich gibt es einige Interessante Features auf dem neuen Album zu finden. Sylvain von THE DALI THUNDERING CONCEPT auf ‚Muted Rain‘Raphael WeinrothBrowne (THE VISITMUSK OX,KAMANCELLOON) auf dem Track ‚Véronique‘ und Tola in ‚Avec Tout Mon Amour‘.

Das Cover Artwork für »Super 90’« stammt von Leo Natale und spricht für sich selbst.
“This album is clearly a mix of what we loved back in the days and what we have now.” – erzählt Philippe Charny.

Durch die Aufnahme in die Arising Empire-Familie im September 2018 werden KADINJA mit ihrem neuen Album »Super 90’« ein noch größeres Publikum erreichen als ohnehin schon.

KADINJA sind:
Philippe Charny Dewandre | Gesang
Pierre Danel | Gitarre
Quentin Godet | Gitarre
Steve Tréguier | Bass
Morgan Berthet | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/kadinja
www.instagram.com/kadinjaofficial

facebooktwitter

0

FERRIS MC unterzeichnet Deal mit Arising Empire und veroeffentlicht Titelsong vom kommenden siebten Studioalbum »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« und startet Vorverkauf

Über 20 Jahre ist es her, dass Sascha Reimann alias FERRIS MC nach Hamburg zog und mit der Mongo Clikkedeutsche Hip-Hop-Geschichte schrieb. Nun unterschreibt er den Vertrag mit Arising Empire und kündigt ein neues Soloalbum an und das hat es in sich – denn Reimann macht jetzt Rock! Heute veröffentlicht er das Musikvideo zum Titelsong vom kommenden siebten Studioalbum »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« und setzt so den Startschuss für den Vorverkauf. Das Album erscheint am 8. März, 2019.

„Ich will nicht länger irgendein Image bedienen müssen, sondern Musik machen, die zu mir als Mensch passt. Es ist an der Zeit zu zeigen, wer ich wirklich bin.“ – FERRIS MC

Schaut euch den Titelsong ‚Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht‘ hier an: https://youtu.be/3A62f1xG_iQ
Holt euch den Song hier: https://FerrisMC.lnk.to/SingleWahrscheinlichNieWiederVielleicht

Bestellt euch das Album »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« hier vor: https://FerrisMC.lnk.to/WahrscheinlichNieWiederVielleicht

Tracklist:
01. Allianz Der Außenseiter
02. Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht
03. Was Ist Aus Mir Geworden
04. Die Normalen
05. Für Deutschland Reicht’s
06. Shitstorm
07. Der Teufel Tanzt weiter
08. Scherben Bringen Glück
09. Krank
10. Mein Herz Hat ‘Ne Knarre
11. Amok Amok Amok
12. Niemandsland
13. Friedhof Der Kuscheltiere
14. Fake News

FERRIS MC wird im Februar/März/April als Support bei MADSENs großer »Lichtjahre« – Tour 2019
mit dabei sein!

»Lichtjahre« – Tour 2019
w/ FERRIS MC
22.02.              D         Karlsruhe – Substage
23.02.              D         Ulm – Roxy
01.03.              D         Magdeburg – Altes Theater
02.03.              D         Erfurt – HsD
08.03.              D         Erlangen – E-Werk
09.03.              D         Dresden – Alter Schlachthof
15.03.              D         Frankfurt – Batschkapp
16.03.              D         Dusseldorf – Zakk

Ferris spielt zwei zusätzliche und exklusive Releaseshows in Bremen und Hamburg!
13.03.             D         Bremen – Tower
14.03.             D         Hamburg – Molotov

Der facettenreiche Allround-Künstler blickt auf eine vielseitige Karriere zurück. Stilbrüche und Genrewechsel gehörten für ihn schon immer dazu. So überraschte FERRIS MC bereits auf seinen ersten Soloalben »Asimetrie«(1999) und »Fertich!« (2001) mit ungewöhnlich harten Beats und Gitarrenriffs anstelle des gängigen Gangster-Rap-Klischees.
„Punkrock und Rap haben meine Jugend gleichermaßen geprägt, weshalb auch fast auf all meinen Platten mindestens ein Crossover-Track zu hören ist“, erklärt Reimann.
„Rap-technisch bin ich mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich mich nur noch wiederholen kann, um den Erwartungen gerecht zu werden. Doch so funktioniert Musik für mich nicht, denn ich muss mir selbst gerecht werden, um die nötige Energie freisetzen und ein gutes Album abliefern zu können.“

Typisch Ferris, denn obwohl viele Musiker dazu neigen, es sich früher oder später in einer Nische bequem zu machen, lässt er sich bis heute in keine Schublade pressen. Weder als Musiker noch als Schauspieler – seiner zweiten Leidenschaft. Während die ersten Jahre seiner Karriere voll und ganz im Zeichen des Hip Hops standen, war die zweite Dekade vor allem von der Electro-Formation DEICHKIND geprägt, deren festes Mitglied er von 2008 bis 2018 war. Mit »Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht« läutet FERRIS MC nun die Rock-Ära ein.

Schwer gefallen ist ihm die Umstellung auf den Gitarrensound nicht. Im Gegenteil, er scheint seine Wurzeln gefunden zu haben. „In den 80er-Jahren habe ich alles von den RAMONES über DIE ÄRZTE bis hin zuEXPLOITED abgefeiert“, blickt der gebürtige Rheinländer auf seine Jugend zurück.
„Ich war ein kleiner Punk, der schließlich selbst Musik machen wollte. Mit MADSEN im Studio zu stehen und diese Platte aufzunehmen, hat daher einfach nur Spaß gemacht. Ich fühlte mich plötzlich wieder wie 18 – frisch und unverbraucht.“
Die Indierocker haben das Album nicht nur produziert, sondern auch live im Studio eingespielt. Eine Zusammenarbeit, die beiden Seiten sehr viel Spaß gemacht hat.
Inhaltlich deckt FERRIS MC mit seiner neuen Platte ein buntes Themenspektrum ab. So spielt er mit persönlichen Nummern wie dem Titelsong ‘Wahrscheinlich Nie Wieder Vielleicht’ und ‘Allianz Der Außenseiter’ auf seine Rolle des ewigen Underdogs an. Mit ‘Niemandsland’, dem einzigen Rap-Song des Albums, prangert er hingegen die vorherrschende Konsum- und Leistungsgesellschaft an. Auch musikalisch hat die Platte einiges zu bieten, denn neben ruhigeren Stücken wie ‘Der Teufel Tanzt Weiter’ geht es in ‘Shitstorm’ beispielsweise umso härter zur Sache.
„Ich habe das Album für Leute gemacht, die auf handgemachte Musik stehen und die bereit sind, sich völlig unvoreingenommen von meiner Vergangenheit, auf einen singenden und schreienden FERRIS MC einzulassen – der sein Rapper-Alter-Ego hinter sich gelassen hat“, fasst der Musiker sein neuestes Werk zusammen.
„Ich will nicht länger irgendein Image bedienen müssen, sondern Musik machen, die zu mir als Mensch passt. Es ist an der Zeit zu zeigen, wer ich wirklich bin.“
Der Studio-Zusammenarbeit mit MADSEN werden auf ihrer Lichtjahre-Tour 2019 auch einige Support-Shows vonFERRIS MC folgen. Also macht Euch bereit, denn die dritte Dekade des selbsternannten Freaks steht im Zeichen des Rocks!


Mehr Info:
www.facebook.com/ferrismachtlaut/
www.instagram.com/sascha.ferris.reimann_official/

facebooktwitter

0

TO THE RATS AND WOLVES – veroeffentlichen Trackvideo zur neuen Single ’Cure’ und starten Pre-Order fuer ’Cheap Love’

Die jungen Trancecore-Helden TO THE RATS AND WOLVES sind zurück! Das aus Deutschland, Essen stammende Sextet veröffentlicht heute das Trackvideo zur zweiten Single ‚Cure‘ vom naherückenden dritten Studioalbum »Cheap Love«, welches am 22. Februar 2019 via Arising Empire erscheinen wird.

„Cure war der letzte Song den wir für »Cheap Love« geschrieben haben und wir alle lieben die Energie und die Emotionen die der Song verkörpert! Definitiv die perfekte zweite Single zur dunklen Jahreszeit!“ – TO THE RATS AND WOLVES.

Schaut euch die neue Single ‚Cure‘ hier an: https://youtu.be/JGBzcplnIDY
Holt euch den Song hier: https://ToTheRatsAndWolves.lnk.to/Cure

Bestellt euch das Album »Cheap Love« als limitiertes Boxset oder CD hier vor: https://ToTheRatsAndWolves.lnk.to/CheapLoveAlbum

Erste Single verpasst?
Schaut euch die brandneue Single ‚Cheap Love‘ hier an: https://youtu.be/WJ5Nrwz6mOQ
Holt euch den Song hier: https://ToTheRatsAndWolves.lnk.to/CheapLove

TO THE RATS AND WOLVES werden im März/April mit ihrer großen EU/UK Release-Tour unterwegs sein!

»CHEAP LOVE EUROPEAN & UK RELEASE TOUR 2019«
15.03 DE  Hamburg – Knust
16.03 DE  Berlin- Bi Nuu
22.03 UK  London- Biston Music Room
23.03 UK  Manchester- Deaf Institute
27.03 DE  Stuttgart – Universum
28.03 DE  Munich – Backstage Halle
29.03 AT  Wien – Chelsea
30.03 CZ  Prague – Nova Chmelnice
03.04 CH  Zurich – Dynamo
04.04 DE  Frankfurt – Das Bett
05.04 DE  Cologne – Essigfabrik
06.04 NL  Amsterdam – Melkweg

»Cheap Love« ist zu 100% TTRAW, lässt die Band aus Essen verlauten, die in den vergangenen sechs Jahren einen beachtlichen Aufstieg aus dem deutschen Underground vermelden kann. Ihr energetischer Mix aus elektronischen Elementen und moderner, zeitgenössischer Heaviness ist einzigartiger in der heutigen Musiklandschaft und ihr neues Album profitiert von ihrer absoluten DIY-Attitüde – die Jungs haben sich dieses Mal um jeden Aspekt selbst gekümmert und keinerlei Einflüsse von aussen zugelassen.
„Spannend war für uns, dass wir dieses Mal keine Einflüsse von Außerhalb hatten und die platte zu 100% so gemacht haben, wie wir es wollten. In der Vergangenheit wurden wir immer wieder enttäuscht weil wir Kompromisse eingegangen sind, die unserer Intuition widersprachen, das haben wir bei »Cheap Love« nicht zugelassen.“

Es brauchte nur 1,5 Jahre, um »Cheap Love« zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren – eine Zeit, in der die Band sich erneut weiterentwickelte, sich ihrer Masken-Outfits entledigte und den nächsten logischen Schritt nach dem vielgelobten »Dethroned« (2016) vollzogen. Heute zeigen sie sich bodenständiger und erwachsener und haben ein Quäntchen der genannten Heaviness abgelegt, im gleichen Atemzug jedoch eine Menge mehr Gefühl und Emotion zugelassen.

Dennoch zeigen TO THE RATS AND WOLVES, dass sie noch immer Riffs durch ihre Venen pumpen können. Der eröffnende Titeltrack verkörpert so ziemlich alles, wofür die Band immer stand und hält sich mit Party Vibes, tanzbaren Beats und Aggressivität nicht zurück. „Der Song ist eine Fusion alter und neuer musikalischer Elemente und geht einfach gut ab. Wir wollten mit einem echten Knall zurückkehren!“ erklärt Danny unverblümt.

Alles in allem ist »Cheap Love« ein Album voller großartiger Stimmungen, echten Gefühlen und heftigen Momenten – vor allem aber ist »Cheap Love« eines: ehrlich! „Wir haben mit der Zeit gelernt, dass es einfach wichtiger ist die Dinge gerade heraus zu sagen, anstatt sie in Metaphern und Bildsprache zu verschleiern“, so Danny. „Wir nehmen auf der Platte kein Blatt vor den Mund, wir ermutigen, bemitleiden, verurteilen und werden deutlich, wenn wir es müssen.“

facebooktwitter

0

KADINJA kuendigt grosse CHINA &JAPAN Tour fuer Februar an!

Die Progressive Metal Überflieger KADINJA aus Frankreich kündigen ihre große China & Japan Release-Tour für Mitte Februar für ihr mit Spannung erwartetes zweites Album »Super 90’« (VÖ 18. Januar 2019) an. Als Support werden HORROR OF PESTILENCE und EARTHISTS. die Tour unterstützen.

China & Japan Release-Tour 2019
w/ HORROR OF PESTILENCE
16.02.19  Shanghai, Yuyintang Park
17.02.19  Nanjing, Ola Arts Space
19.02.19  Beijing, Yue Space
20.02.19  Wuhan, VOX
21.02.19  Chongqing, Nuts Livehouse
22.02.19  Chengdu, Little Bar Space
23.02.19  Kunming, Modernsky Lab
24.02.19  Guangzho, SD
26.02.19  Shenzhen, B10 Live
27.02.19  Xiamen, Real Live
28.02.19  Hangzhou, MAO Livehouse
w/ EARTHISTS.
02.03.19 Osaka, Conpass
03.03.19 Tokyo, Cyclone

Bestellt euch das Album »Super 90’« hier vor: https://Kadinja.lnk.to/Super90

Mehr von »Super 90’«:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚The Modern Rage‘ jetzt hier an: https://youtu.be/P-nKk3hT2NQ
Kauft und/oder streamt euch den Song jetzt hier: https://Kadinja.lnk.to/TheModernRage
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Empire‘ jetzt hier an: https://youtu.be/TJTeoqpmof4
Kauft und/oder streamt euch den Song jetzt hier: https://Kadinja.lnk.to/Empire

facebooktwitter

0

FARMER BOYS kuendigen ihre BORN AGAIN TOUR fuer Maerz 2019 an!

Ihr Comeback-Album „Born Again“ gelangte Anfang November bis auf Platz 58 der deutschen Charts, gefolgt von einer erfolgreichen Tour durch elf deutsche Clubs. Jetzt legen die FARMER BOYS aus Stuttgart nach und kündigen sieben weitere Shows im März 2019 an. Die Stuttgarter Alternative Metal-Band um die drei Gründungsmitglieder Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) sowie die beiden Neuzugänge Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Düe (Keyboards) tritt dabei in folgenden Clubs auf:

13.03.19       Nürnberg / Der Cult
14.03.19       Magdeburg / Factory
15.03.19       Dresden / Beatpool
16.03.19       Konstanz / Kulturladen
28.03.19       Trier / Ex-Haus
29.03.19       Essen / Turock
30.03.19       Coesfeld / Fabrik

Die Band kommentiert: “ Wir freuen uns sehr euch fürs neue Jahr weitere Termine zu präsentieren: Bodensee, Elbe und Ruhr alles mit dabei. Shows must go on!“

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Donnerstag, dem 20. Dezember 2018. Konzerttickets erhaltet ihr hier:
https://www.nuclearblast.de/de/produkte/tickets/indoor/ticket/farmer-boys-coesfeld-30.03.2019.html .

Schon mit der ersten „Born Again“-Single ‚You And Me‘ legen die FARMER BOYS ein sensationelles Comeback hin, zwei weitere Auskoppelungen sowie Festival-Auftritte beim Summer Breeze und Turock Open Air im Sommer bereiten die Veröffentlichung des Albums Anfang November minutiös vor. Das gelangt dann auf den 58. Platz in den deutschen Charts. Ganz klar: Er ist wieder da, der alte Zauber, der diese Band so unverwechselbar macht. Der große, triumphierende und die ganze Welt umarmende Gesang, das mal knackig harte, mal virtuose Gitarrenspiel, die dramatischen Keyboards, die pumpenden Drums. FARMER BOYS-Sänger Matthias Sayer kommentiert: „Dieses Album ist für uns viel mehr als ein Comeback: es ist ein Weg, unser Weg, Mission und Bestimmung zugleich. Die Jahre in der Ferne sind nun der Schlüssel für dieses große Kapitel.“

Die FARMER BOYS 2018 erscheinen als deutlich gereifte Songwriter, ihre Musik macht einen erwachsenen und ausgewogenen Eindruck, die Riffs und Melodien fließen viel mehr ineinander, ohne dass man Härte einbüßen oder zu viel Pop zulassen würde. Auch die Presse ist begeistert von den neuen Songs: Für das ‚Rock Hard‘ ist es „ein Comeback nach Maß und ganz großes Kino“, der ‚Metal Hammer‘ jubelt: „Schön, dass Ihr wieder da seid!“. Im deutschen Ableger von ‚Guitar‘ wird von „Gitarren-Bombast der Extraklasse“ gesprochen und das ‚Sonic Reducer‘ urteilt: „Besser und hymnischer als je zuvor.“

Bereits in den Neunzigern schreibt die Band internationale Musikgeschichte. Die erste Scheibe „Countrified“ erscheint 1995. Mit BMG hat man einen Major-Vertrieb im Rücken und arbeitet mit Siggi Bemm und Waldemar Sorychta (Ex- DESPAIR, – GRIP INC.) zusammen. Musikalisch legt sich der Newcomer nicht eindeutig fest, geht mit den englischen Extreme Metallern NAPALM DEATH Ende 1995 auf Tour, 1996 mit RAMMSTEIN. Nach dem Support-Slot für METALLICA in Stuttgart (‚Blindman’s Ball‘-Festival mit u.a. BUSH, MARILYN MANSON, FANTA 4, CLAWFINGER) kommt 1997 das  zweite Album „Till The Cows Come Home“ heraus. Im Anschluss an diverse weitere Festival-Gigs geht die Band in den USA gemeinsam mit den DEFTONES, BAD RELIGION und NOFX auf ‚Vans Warped-Tour‘. Mit dem dritten Output „The World Is Ours“ (2000) fahren die FARMER BOYS durchweg gute bis sehr gute Kritiken ein und gehen im September 2000 mit OOMPH! auf Deutschlandtour. Mittlerweile bei Nuclear Blast unter Vertrag erscheint „The Other Side“ Ende Januar 2004. Mach einer Pause gibt es im Dezember 2008 unter dem Motto ‚Heimspiel-Reloaded‘ einen Reunions-Gig in Stuttgart. Anschließend folgt bis zu „Born Again“ eine fast zehnjährige Pause, die nun zu Ende gegangen ist.

facebooktwitter