0

KADINJA veroeffentlichen offizielles Live-Video zu ’This Is The New Shit‘ (MARYLIN MANSON Cover) von ihrem neuesten Album »DNA«!

FROHES NEUES JAHR!
Das Progressive-Metal-Kraftpaket KADINJA aus Frankreich läutete dieses ein und veröffentlichte das offizielle Live-Video zu ‚This Is The New Shit‘ feat. Tom Gadonna (STÖMB) vom neusten Studioalbum »DNA«!
KADINJA kehren diesen Monat, wie auch Februar auf die Bühne zurück und sind unter anderem in Frankreich, Belgien, den USA und in China unterwegs!

Schaut euch das offizielle Live-Video  zu ‚This Is The New Shit‘ feat. Tom Gadonna (STÖMB) hier an: https://youtu.be/E59CmbkurrE
Kauft und/oder streamt euch »DNA«hier: https:/Kadinja.lnk.to/DNA
Deckt euch hier mit Merch ein: https://kadinja.bandcamp.com/merch

KADINJA: „Hi everyone! We wish you all a happy new year, you know the song, every year’s the same, « Blah blah blah got your lovey-dovey sad-and-lonely Stick your stupid slogan in Everybody sing along… » Here is a video made few months ago at Euroblast 2019! Enjoy and be happy!“

»DNA Tour Pt. I« 
04.01.20 FR Tours
24.01.20. FR Chelles
16-19.01.20 US Los Angeles*
31.01.20 BE Arlon
01.02.20 BE Bruxelles
30.02.20 FR Nantes
*Masterclass

»DNA China Tour« 2020 
07.02.20  Shenzhen – HOU LIVE
08.02.20  Guangzhou – SD
09.02.20  Changsha – 46
11.02.20  Kunming – Modernsky Lab
12.02.20  Wuhan – VOX
13.02.20  Chongqing – Nuts
14.02.20  Chengdu – Little Bar
15.02.20  Xi’An – The Rule
16.02.20 Lanzhou – Kui
18.02.20 Hangzhou – MAO
19.02.20 Shanghai – YYT Park
20.02.20 Harbin – Sublive
21.02.20 Changchun – Soundwave
22.02.20 Shenyang – Meidiqi
23.02.20 Beijing – Yue Space
Tickets: https://www.bandsintown.com/de/a/8975513-kadinja

 

KADINJA veröffentlichte im September 2019 das brandneue Cover-Album »DNA« (Dedication.Nostalgia.Addiction), das 10 legendäre Cover-Songs aus den späten 90ern / Anfang 2000 enthält. für eine Art Wiederbelebung von Rock / Metal Meisterwerken!

Kauft und/oder streamt »DNA« hier: https://Kadinja.lnk.to/DNA
Pressezitate:

„Das sind Coverversionen von Songs, wie sie sein sollten.“ROCK TRIBUNE

„KADINJA wagen es aber einen Schritt weiter und interpretieren Klassiker des Nu Metals in ihrem eigenen, djentigen Sound neu. Dabei ist es nicht nur der Sound, sondern auch stilistische Elemente, die Einfluss finden.. Vielleicht würden die Songs ja wirklich so klingen, wären sie 2019 geschrieben worden.“FUZE

„Kadinja klingen wie die perfekte Mischung aus Rock, Hardcore und Metal mit genug Drama, um beide Lager zufriedenzustellen. Wären sie eine Vinyl-LP, dann eine weiß-schwarze Splatter-Vinyl-LP!“ RauteFM, Prog Rocks

„Den fünf Franzosen gelingt es, einige persönliche Favoriten aus ihrer Jugend mit einer gehörigen Portion „Kadinja-spice“ zu veredeln. Keine leichte Aufgabe, aber sie haben es mit Herzblut und Style geschafft!” ProgSpace

„Spätestens, wenn KADINJA zum Abschluss ihre orientalisch angehauchte Version von SYSTEM OF A DOWNS “Aerials” im Balladenstil zum Besten geben, dann wünscht man sich die Neunzigerjahre zurück.“krachfink.de

“Ein starkes Coveralbum.”WhiteRoom Reviews

KADINJA: „For those who know Kadinja and listened to our previous Album « Super 90’ », you know our love for this 90’s era. That period means so much to us, AND each one of those songs can bring back loads of memories, good ones mainly, sometimes bad or painful ones, but we did not forget and we still feel something when we listen to them again. During our tour in asia few months ago, we decided to do a cover. At first it was just one song, just for fun. Then we thought „which one ? How can we pick only one ? Why Not an EP, 4 or 5 songs ?” After talking with our Label Arising Empire for like 5 minutes, and with their support, we finally ended up with a 10 song album… Although we already started working on Kadinja’s third album, an intermediary project like this one excited us a lot. Here is how DNA is born. We picked 10 of the biggest rock/metal bands of the late 90’s, early 2000; bands that were at the very top back then, AND still are for most of them. In 3 months and with all the respect AND love we have for those Artists, we tried to Keep as much as we could of the orignal songs, AND as much as we could of Kadinja. We know we picked bands… It’s either you love them or you hate ; the point is, if fans of those bands like the covers, it’s a win, if those who like Kadinja like the songs, it’s Also a win, if those who hated those bands or songs like these covers, we would have reached a kind of ultimate goal. For those who hate everything, well… We love you anyway! It’s quite easy to understand why we named it DNA. We were listening to those bands 15 years ago, we still do, AND we will 20 years later. Those songs are part of us, of our DNA. This Album is all about dedication, addiction AND nostalgia. Avec tout Notre Amour, kadinja“

Mehr von »DNA«:
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Spit It Out‘ feat. Aaron Matts hier an: https://youtu.be/BfL6XxJIF10
Schaut euch das Musikvideo zu ‚Falling Away From Me‘ hier an: https://youtu.be/8zGrCnoNYIQ

»DNA« Tracklist:
01. Hot Dog
02. Points of Authority
03. Falling Away From Me
04. My Own Summer
05. This Is The New Shit
06. Spit It Out feat. Aaron Matts
07. Between Angels And Insects
08. Alive
09. Passive
10. Aerials

Kadinja ist eine fünfköpfige Progressive-Metal Band, die 2013 in Paris gegründet wurde. Noch im Dezember desselben Jahres hat die Band eine gleichnamige EP veröffentlicht, gefolgt von vielen Shows und Festivals wie dem Lower Tuned, Tech Fest oder Euroblast, zusammen mit Bands, die als Säulen der Progressive-Metal Szene gesehen werden (Heavy Metal Ninja, Skyharbor, Modern Day Babylon, Disperse, etc.).
Im Prozess ihres Stilverfeinerung und Findung ihrer technischen Identität veröffentlichte die Band ihr erstes Album »Ascendandy« (Klonosphere/Season Of Mist) im Februar 2017, das sowohl von Presse als auch Fans gelobt wurde. Dieses Datum markiert den Anfang der Karriere der Band und nur wenig später wurden Kadinja eine feste Größe in der französischen Metal Szene, einerseits wegen dem ersten Album aber auch wegen der Karrieren und Auftritten der einzelnen Mitglieder. Lehrkurse wurden in Musikschulen in Europa (Music Acedamy International, etc.) und auf Festivals (UK Teck Fest, etc.) organisiert.
Um »Ascendandy« zu promoten wurden mehrere Touren in Europa gespielt, während denen Kadinja die Ehre hatten, die Bühne mit Bands wie AnimalS As Leaders, Devin Townsend Project, Monuments, Vola, Adagio, Klone, Betraying the Martyrs, The Algorithm, etc. zu teilen.
Das Album »Super 90’« erschien am 18. Januar 2019 (Arising Empire/Nuclear Blast). Um ein größeres Publikum anzuziehen, das auch über die Metalszene hinausreicht, hat dieses Album einen konzeptionelleren Ansatz, ist eher auf der rockigen Seite und konzentriert sich mehr auf musikalische Techniken. Zu »Super 90’« gab es eine große Promotion Kampagne, mit Touren in Europa und Asien und einem Auftritt in Los Angeles auf der Namm Show 2019.

Mehr von »Super 90’«:
Kauft »Super 90’« hier: https://Kadinja.lnk.to/Super90
Schaut euch  ‚Veronique‘ hier an: https://youtu.be/dr24Tj6Eyas
Schaut euch ‚From The Inside‘ jetzt hier an: https://youtu.be/TS4GAgRHXwc
Schaut euch ‚The Modern Rage‘ jetzt hier an: https://youtu.be/P-nKk3hT2NQ
Schaut euch ‚Empire‘ jetzt hier an: https://youtu.be/TJTeoqpmof4

KADINJA sind:
Philippe Charny Dewandre | Gesang
Pierre Danel | Gitarre
Quentin Godet | Gitarre
Steve Tréguier | Bass
Morgan Berthet | Schlagzeug


Mehr Info:
www.facebook.com/kadinja
www.instagram.com/kadinjaofficial
https://twitter.com/kadinja

facebooktwitter